Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Portugiesische Sprache


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Portugiesisch ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indoeuropäischen Sprachen und bildet mit dem Spanischen und Katalanischen die engere Einheit des Iberoromanischen. Das Galicische in Nordwest-Spanien geht auf eine gemeinsame zurück das Galicisch-Portugiesische welches sich im Mittelalter Nach der Unabhängigkeit Portugals entwickelten sich daraus die beiden heutigen

Es wird von ca. 190 Millionen Muttersprachlern gesprochen; einschließlich der Zweitsprachler beläuft sich Zahl der Sprecher auf ca. 200 Millionen.

Der Language Code ist pt bzw. por (nach ISO 639 ).

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Portugiesisch ist Amtssprache in den folgenden Ländern (die Zahlen die ungefähre Anzahl der Muttersprachler an soweit

Betonung

Im Portugiesischen erfolgt die Betonung von die (orthographisch) auf Vokal s oder m enden gewöhnlich auf den vorletzten Vokal Betonung von Wörtern die (orthographisch) auf andere (meist l r z ) enden hingegen auf dem letzten Vokal. von dieser Regel abweichende Betonung wird durch Akzent angezeigt.

Bsp.
bel e za (Schönheit) - Betonung auf dem zweiten
S á bado (Samstag) - Betonung auf dem ersten
Bras i l (Brasilien) - Betonung auf dem i
cant a r (singen) - Betonung auf dem zweiten

geschichtliche Entwicklung

Bis zum Ende des 11. Jahrhunderts beschränkt sich das portugiesische Sprachgebiet auf die Region der historischen Landschaft Galicien . Im Süden grenzt es bis dahin das romanische Sprachgebiet des Mozarabischen an das seit Beginn des 8. Jahrhunderts politisch gesehen zum Machtbereich der Araber gehört.

Wie der Wortschatz des Galicischen umfaßt das Portugiesische eine Reihe keltischer griechischer und iberischer Elemente. Außerdem finden sich germanische Entlehnungen die als Bestandteil der gewöhnlichen lateinischen Umgangssprache der römischen Legionäre auf die Iberische Halbinsel gelangen. Darüber hinaus existiert eine sehr Anzahl an Lehnwörtern gotischer und suebischer Herkunft.

Als die Grafschaft Portugal im Jahr 1095 unabhängig wird (ab 1139 Königreich ) dehnt sie ihren Machtbereich gemeinsam mit spanischen Reconquista -Bewegung allmählich nach Süden hin aus. Bis Mitte des 13. Jahrhunderts endet diese Ausdehnung an der Südgrenze heutigen Portugals wodurch der gesamte Westen der Halbinsel zum galicisch-portugiesischen Sprachgebiet wird.

Durch die Ausstrahlung der höfischen Kultur Südfrankreichs auf die galicische Dichtersprache im 12. und 13. Jahrhundert gelangen auch occitanische Lehnwörter in das ein. Im modernen Portugiesisch hat sich aber eine begrenzte Zahl dieser Wörter erhalten. Von Bedeutung für die Ausprägung des Wortschatzes ist französische Spracheinfluß der nicht nur lexikalisch sondern phraseologisch nachweisbar ist.

Während des 15. Jahrhunderts erfolgt die Auflösung der galicisch-portugiesischen Spracheinheit es setzt eine Sonderentwicklung der portugiesischen Mundarten Diese bestehen aus Nord- Mittel- und Südportugiesisch.

Man unterscheidet außerdem in der portugiesischen zwei Entwicklungsphasen: das Altportugiesische ( 12. bis Mitte 16. Jahrhundert ) und das Neuportugiesische (seit Mitte 16.

Wie das Spanische besitzt auch das eine Anzahl italienischer Lehnwörter. Bei diesen handelt es sich ausschließlich um Kulturausdrücke aus den Bereichen Musik Theater Malerei etc.

Spanische Lehnwörter erhält die Sprache aufgrund Personalunion zwischen Portugal und Spanien von 1580 bis 1640 . In dieser Zeit bestehen enge literarische kulturpolitische Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

Aussprache des brasilianischen Portugiesisch

Hier ein paar Hinweise zur Aussprache brasilianischen Portugiesisch wie es etwa in Rio Janeiro gesprochen wird:
Buchstabe Position Aussprache Beispiel Aussprache Übersetzung
s z am Ende [sch] três [treisch] drei
o am Ende [u] quatro [quatru] vier
de te am Ende [dschi] de frente [dschi frentschi] von vorne
l am Ende [u] Brasil [brasiu] Brasilien
r am Anfang [h] rio [hiu] Fluß
rr immer [h] carro [caho] Auto
j immer [sch]stimmh. jogar [schugá] spielen
ch immer [sch] chocolate [schokoladschi] Schokolade
e am Ende [i] ele [eli] er
ei immer [e-i] meia lua [me-ia lua] Halbmond
um un immer [ung] um [ung] eins
lh immer [lj] filho [filju] Sohn
nh immer [nj] tenho [tenju] ich habe
g vor e und i [sch]stimmh. genial [scheniau] genial
h immer [-] hora [ora] Stunde
qu vor e und i [k] quem [keng] wer
qu vor a [kw] quando [kwandu] wenn
z Wortanfang / -Mitte [s]stimmh. beleza [belesa] Schönheit
ão immer [aung] alemão [alemaung] Deutsch / Deutscher
õe immer [oing] limões [limoingsch] Limonen
ãe immer [aing] pães [paingsch] Brote

Weblinks




Bücher zum Thema Portugiesische Sprache

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Portugiesische_Sprache.html">Portugiesische Sprache </a>