Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Präriehund


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Präriehunde gehören zu der Familie der Erdhörnchen sind verwandt mit den Murmeltieren und den Zieseln .

Aussehen:
Präriehunde sind kleine Säugetiere bei denen die Kopf-Rumpflänge 30-35 cm kann und das Gewicht 800-1400 g.

Lebensweise:
Präriehunde leben in der Prärie Nordamerikas in Erdhöhlen und bilden große Kolonien .

Nahrung:
Präriehunde ernähren sich von Pflanzen vor allem von Gräsern .

Fortpflanzung:
Die Tragzeit beträgt 33-37 Tage. 2-10 können pro Geburt auftreten.

Aus der Gattung der Präriehunde gibt es fünf Arten:

  • Utha Präriehund
  • Gunnisons Präriehund
  • Mexikanischer Präriehund
  • Schwarzschwanz-Präriehund
  • Weißschwanz Präriehund

Weblinks

Bilder von Präriehunden:



Bücher zum Thema Präriehund

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pr%E4riehund.html">Präriehund </a>