Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

ProSieben


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
ProSieben ist ein Privatsender aus Deutschland.

ProSieben sendet ein TV - Vollprogramm rund um die Uhr das vor durch die Ausstrahlung erfolgreicher Spielfilme und TV-Serien wurde. Gegründet wurde es von dem Medienunternehmer Leo Kirch .

Der Sender gehört seit 2000 zur ProSiebenSat.1 Media AG der auch die Sender SAT.1 Kabel 1 N24 angehören. Als die Kirch-Gruppe 2002 Insolvenz musste wurde die Sendergruppe an Haim Saban verkauft.

Geschichte

Am 13. Oktober 1988 wird die ProSieben Television GmbH als Nachfolgerin von Eureka TV gegründet. Am 8. Dezember 1988 kommt es zur Aufschaltung des auf den Satelliten Astra 1a und am 1. Januar 1989 nimmt ProSieben mit täglich neun Stunden seinen Sendebetrieb aus München auf. Geschäftsführer ist zu diesem Zeitpunkt der Südtiroler Dr. Georg Kofler. Nach einer Pressemeldung vom 16. März 1989 beschäftigte ProSieben damals 70 Mitarbeiter hatte eine Reichweite von 2 44 Millionen

Mit der Aufschaltung des Senders auf Satelliten DFS Kopernikus im Juli 1989 wird die Reichweite des Senders Nach und nach wird die Sendezeit auf Stunden täglich erhöht und ProSieben erhält in die erste terrestrische Frequenz als ein Privatsender .

Am 1. März 1990 zieht der Fernsehsender von München-Schwabing nach Unterföhring bei München um. Zu Zeitpunkt hat ProSieben 120 Mitarbeiter. Zwei Monate kommt es zur Fertigstellung der ProSieben-Studios in Unterföhring . Kurz vor dem zweiten Geburtstag wird am 1. Oktober als erster deutscher Fernsehsender zum Vollprogramm und strahlt sein Programm täglich rund die Uhr aus.

Im Jahre 1991 wird die 100-prozentige Tochterfirma Teledirekt GmbH gegründet die die Verbreitung modernster Satellitentechnik Deutschland fördert. Obwohl sich ProSieben zu diesem noch in der Verlustzone befindet gründet sie 1992 zusammen mit der Deutschen Telekom den Spartensender " Der Kabelkanal " an dem ProSieben mit 45 Prozent ist. Durch die Mehrheitsbeteiligung der Deutschen Telekom der Sender anfangs nur über Kabelanschluss empfangen werden. Später wird aus dem dann " Kabel 1 " und er kann auch unverschlüsselt über Satelliten Astra empfangen werden.

1992 kommt es im Juli auch Gründung der MGM MediaGruppe München (heute SevenOne Media ) die für die Vermarktung von Werbezeiten ProSieben-Senderfamilie zuständig ist. Ein Jahr später im 1993 werden am 24. September die SZM Studios (SZM steht für Sendezentrum München) eingeweiht heute eine der modernsten Produktionsfirmen Europas darstellen. Jahresende schreibt ProSieben erstmals schwarze Zahlen.

Im Jahr 1994 startet ProSieben sein Videotext -Angebot und bekommt ein neues Senderlogo. Der beträgt in genannten Jahr 1 192 Milliarden Deutsche Mark und der Vorsteuergewinn 144 Millionen Deutsche Am 19. Dezemeber 1995 wird die ProSieben Television GmbH in die Aktiengesellschaft ProSieben Media AG überführt und die Rewe Handelsgruppe wird zum Gesellschafter. Den Vorstandsvorsitz Dr. Georg Kofler.

1996 erhält ProSieben eine bundesweite Sendegenehmigung und Internet -Angebot des Senders wird gestartet. Im selben werden die Firmen AT&TV Merchandising Concepts GmbH und Merchandising München KG aufgekauft; der Umsatz wächst auf 1 Milliarden Deutsche Mark.

In den Jahren 1997 und 1998 werden die Werbefenster für die Schweiz (1997) und Österreich (1998) gegründet. Im Juli 1998 geht an die Wertpapierbörse (bei 50-facher Überzeichnung der Aktie) ein später erfolgt schon der Aufstieg in den 1998 wird außerdem in Berlin das zwölf Deutsche Mark teure ProSieben-Haus eingeweiht und am 31. Dezember die Nachrichtenagentur ddp übernommen.

1999 kommt es zur Gründung des Nachrichtensenders N24 und der Schweizer Wirtschaftsjurist Urs Rohner wird zum Vorstandsvorsitzenden von ProSieben ernannt. tritt am 1. Februar 2000 die Folge von Dr. Georg Kofler

Am 19. September 1999 beginnt ProSieben mit der Ausstrahlung von Mehrkanalton im Dolby Digital Format. Empfangbar ist der Dolby Digital -Stream über das Satelliten-System Astra im DVB -Format. Das komplette Programm wird seit dem Dolby Digital 2.0 Format ausgestrahlt. Spezielle Spielfilme in Dolby Digital 5.1 ausgestrahlt. Der erste im 5.1-Format auf ProSieben war Mut zur

Im März des Jahres 2000 wird ProSieben-Tochter SevenSenses gegründet die inzwischen zu den erfolgreichsten zählt.

Am 13. Oktober 2000 12 Jahre nach der Gründung ProSieben werden erstmals Aktien der ProSiebenSat.1 Media AG an der Frankfurter Börse gehandelt. Sie die Rechtsnachfolgerin der fusionierten ProSieben Media AG (ProSieben Kabel 1 N24) und der SAT.1 Holding GmbH (SAT.1). Bereits im Folgemonat November kommt zur Fusion der Mediagruppe München und von MEDIA 1 zur SevenOne Media .

Im Jahr 2001 starten die Home Order Television AG (HOT) und die ProSiebenSat.1 Media AG zwei Teleshopping-Fenster auf den Sendern SAT.1 Kabel 1. Im Mai 2001 kommt es Erwerb von 48 4 Prozent der Euvia Media AG & Co. KG . Zur Sendergruppe gehören jetzt die Fernsehsender SAT.1 Kabel 1 N24 sowie die Werbesender Home Shopping Europe (HSE24) Neun Live (auch 9.live) und sonnenklar.tv .

Im Laufe des Jahres kommt es Fusion der angeschlagenen Kirch New Media und der ProSieben Digital Media GmbH (u. a. SZM) zu Kirch Intermedia (heute SevenOne Intermedia ). Der damalige ProSieben Anteil von 49 Prozent beträgt heute 100 Prozent.

Am 7. September wird die Fusion der ProSiebenSat.1 Media AG und von Kirch Media bekannt gegeben. Durch die angeschlagene Kirch Media kommt es zum Kurssturz der Aktie. im März 2002 kommt es zur Absage der geplanten

Einen Monat später am 8. April 2002 stellt der Medienkonzern Kirch-Gruppe zu der auch die ProSiebenSat.1 Media AG gehört einen Konkursantrag . Das Insolvenzverfahren wird am 17. Juni des selben Jahres eröffnet.

Am 17. März 2003 kommt es innerhalb einer Woche zur der ProSiebenSat.1 Media AG durch die Saban Group des US-Milliardärs Haim Saban . In den Folgemonanten kommt es zu Restrukturierungsmaßnahmen und einer Neuausrichtung der verschiedenen Sender Gruppe. Auch einige Formate fallen dem Rotstift Opfer.

Siehe auch: Liste von Pro 7-Sendungen SAT.1 Kabel 1 N24

Weblinks



Bücher zum Thema ProSieben

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/ProSieben.html">ProSieben </a>