Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Product Placement


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter dem aus dem amerikanischen Sprachgebrauch Begriff Product Placement versteht man eine akustisch und/oder visuelle von Markenartikeln in Massenmedien die vom Rezipienten als vordergründige Werbung abgetan werden soll. Im deutschen auch Schleichwerbung bezeichnet.

Viele Unternehmen bemühten sich schon Jahrzehnte den Einfluss auf ihre Marken in Filme Fernsehen zu übernehmen. Ein ausdehnendes Marketing- bewusstsein den Marktartiklern in der USA sowie ansteigende sorgten dafür dass mit dem Produkt Placement professioneller Umgang möglich war. Ursprünglich in US-amerikanischen Spielfilmen als Nebeneinnahmequelle konzipiert hat sich die weltweit als Faktor der Werbewirtschaft etabliert.

Einer der bekanntesten Fälle für Product Placement war der 1967 entstandene Film "Reifeprüfung". der Zeit wurden gleichzeitig in allen deutschen klassische Markenprodukte plaziert.

Das Product Placement wird heute hauptsächlich Unternehmen angefordert die Markenartikel herstellen. Die Umsätze man heute auf ungefähr 50 - 250 Zur damaligen Zeit lagen die Schätzungen bei - 10 Mrd. DM.

Beispiel

Während der Sendung eines bekanntesten deutschen Showmasters liegt stets eine bestimmte Bonbonmarke auf dem Tisch in greifbarer Nähe.



Bücher zum Thema Product Placement

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Product_Placement.html">Product Placement </a>