Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Proxy


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Proxy oder Proxyserver (vom engl. proxy = Stellvertreter) ist Programm das zwischen Server und Client vermittelt. Dem Server gegenüber verhält sich Programm wie ein Client dem Client gegenüber ein Server.

Inhaltsverzeichnis

Funktion

Im einfachsten Fall leitet der Proxy Daten einfach weiter üblicherweise hat ein Proxy eine der folgenden Funktionen:

  • Zwischenspeicher ( Cache ) : Der Proxy speichert häufig gestellte Anfragen kann diese dann beantworten ohne zuerst den zu fragen. Dadurch können Anfragen schneller beantwortet und es wird gleichzeitig die Netzlast verringert.

  • Filter : Mittels Proxy können beispielsweise bestimmte Kategorien Webseiten für den Benutzer gesperrt werden. Es auch der Inhalt auf schädliche Programme durchsucht Somit ist ein Proxy auch oft Teil Firewalls .

  • Ermöglichung des Zugriffs : Ist der Server nicht frei im erreichbar so kann ein vorgeschalteter Proxy den ermöglichen. Ein Angreifer kann dann den Server mehr direkt angreifen sondern nur den Proxy. kann auch der Zugriff von Clients auf nur über einen Proxy ermöglicht werden.

  • Vorverarbeitung von Daten : Proxys können auch gewisse Applikationsfunktionen übernehmen Daten in ein standardisiertes Format bringen.

  • Anonymisierungsdienst : Der Proxy leitet die Daten des zum Server weiter wodurch der Server die IP-Adresse des Clients nicht auslesen kann. Siehe Anonymität im Internet

Protokolle

Proxys sind generell für jedes verbindungsorientierte Protokoll möglich. Häufig werden sie für folgende verwendet:
  • HTTP : Die meisten Provider bieten Ihren Kunden Verwendung eines Proxies an. Dadurch wird die verringert und der Zugriff beschleunigt. In Firmen wird über solche Proxies oft das Surfverhalten Mitarbeiter eingeschränkt bzw. kontrolliert.

  • FTP : Die meisten HTTP-Proxies beherrschen auch FTP. sind dieselben Funktionen wie bei HTTP möglich.

  • SMTP : Manche Firewalls bieten einen SMTP-Proxy an der den zwischen Internet und Mailserver überwacht und bestimmte bzw. unerwünschte Befehle ausfiltert.

  • Applikationsproxy : Ein Proxy der auf ein bestimmtes Server -Programm zugeschnitten ist und nur dessen Protokoll Diese Form eines Proxys wird oft dazu den eigentlichen Server in ein geschütztes Netz stellen und nur durch den Proxy erreichbar machen. Auf diese Art ist der Server vor Angriffen geschützt. Die Proxy-Software ist weit komplex und daher auch sicherer gegen Angriffe.

Sonderformen

  • Transparenter Proxy : Die Verwendung eines Proxy-Servers muss meist Client explizit mitgeteilt werden. Ein transparenter Proxy hingegen nicht explizit angegeben werden. Ein Gateway erkennt die Verwendung des vom Proxy Protokolls und leitet die Anfragen an den weiter ohne dass das Anwendungsprogramm etwas davon

  • Reverse Proxy : Tritt statt dem eigentlichen Server in Dadurch können etwa Zugriffskontrollen realisiert werden.

Proxy Software

Bekannte Proxy-Server-Software:


Bekannte Proxy-Client-Software:



Bücher zum Thema Proxy

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Proxyserver.html">Proxy </a>