Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Pschyrembel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Pschyrembel Klinisches Wörterbuch (kurz Pschyrembel ) ist ein deutsches medizinisches Lexikon mit einer langen Tradition. Es wurde von Willibald Pschyrembel ( 1901 - 1987 ) erarbeitet. Auch medizinischen Laien kann man Buch empfehlen.

Der Pschyrembel war lange Zeit das Lexikon für medizinische Fachausdrücke.

Inzwischen hat es in Form des Lexikons eine ebenbürtige Konkurrenz bekommen.

Den Pschyrembel gibt es seit 1934 (anfangs als Dornblüth-Pschyrembel). Er erscheint zur in der 259. Auflage und wird seit 1984 vom Walter de Gruyter Verlag betreut.

Eine Besonderheit findet sich seit der Auflage von 1986 unter "S": die Steinlaus von Loriot . Der Eintrag wurde auch in der beibehalten und erst in der 257. Auflage Nach Leserprotesten ist die Steinlaus in erweiterter seit der 258. Auflage wieder enthalten.

Es gibt eine gedruckte Version und auf CD-Rom. Eine online -Version ist seit November 2003 verfügbar.

Von Pschyrembel gibt es auch ein und ein Lexikon der Geburtshilfe.

Pschyrembel Klinisches Wörterbuch: ISBN 3-11-016522-8

Weblinks




Bücher zum Thema Pschyrembel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pschyrembel.html">Pschyrembel </a>