Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

Puppe (Insekt)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Puppe bezeichnet in der Zoologie die in völliger Ruhestellung in einer befindliche Insektenlarve im letzten Entwicklungsstadium auf dem Weg Geschlechtsreife .

Bei Schmetterlingen Käfern Zweiflüglern und Hautflüglern sehen die Jungtiere ( Larven ) völlig anders aus als die ausgewachsenen Bei diesen Insekten spinnt sich die Larve letzten Stadium ihres Lebens als Larve in Kokon aus Seide ein der erhärtet und dem Tier Inneren somit Schutz bietet.

Innerhalb der Larve beginnt nun ein körperlicher Umbau (die Metamorphose ) bei der die Form der Beine jener des vollständigen Insekts gebildet und der in die für Insekten typische Dreigliederung (Kopf-Brust-Bauch) wird. Die Zeitspanne der Metamorphose sowie das der Metamorphose befindliche Insekt wird auch Chrysalis

Oft bilden die Larven zudem in Puppe neue Augen Fresswerkzeuge und Flügel aus.



Bücher zum Thema Puppe (Insekt)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Puppe_(Insekt).html">Puppe (Insekt) </a>