Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Pyramide (Mathematik)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Eine Pyramide ist in der Geometrie ein dreidimensionaler Körper . Die Grundfläche G ist ein Vieleck die Seitenflächen sind Dreiecke mit gemeinsamem Scheitel.

Man spricht von einer regulären (geraden) Pyramide wenn die Grundfläche ein regelmäßiges Vieleck und der Scheitel sich senkrecht über dem der Grundfläche befindet.

Der Rauminhalt einer Pyramide mit der h berechnet sich aus

<math> V = \frac{1}{3}G \cdot h</math>

Andere Pyramiden: Tetraeder (Grundfläche ist ein Dreieck) Kegel (Pyramide mit kreisförmiger Grundfläche) Bipyramide (2 Scheitelpunkte).

Siehe auch: Pyramide (Bauwerk) Kegel

Exkurs:

Pyramiden bei Kairo (Maße und Beziehungen)

Höhe der Pyramide h = 147 m
oder Erddurchmesser (12756 km) : 86400 Sekunden eines Tages) = 0.1476
oder Erdradius (6378km) : 43200 (Sekunden halben Tages) = 0 1476

Umfang der Pyramide PU (Pyramiden Umfang) 927 68 m
oder PU = Erdumfang (40075 180 : 43200 (Sekunden eines 1/2 Tages) =



Bücher zum Thema Pyramide (Mathematik)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pyramide_(Mathematik).html">Pyramide (Mathematik) </a>