Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Pyramiden von Gizeh


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Pyramiden von Gizeh gehören - zusammen mit der Sphinx - zu den berühmtesten Bauwerken des Ägypten sowie ganz Nordafrikas . Sie erheben sich auf einer Hochfläche Ausläufer der Westlichen Wüste 8 km südwestlich Stadt Gizeh (Gîza) heute einem Kairoer Vorort rund 15 km vom Stadtzentrum direkt an der Scharia el-Ahram (Pyramidenstraße). Die Pyramiden wurden vor 4500 Jahren unter der ägyptischen Königsdynastie als Grabstätten dreier Pharaonen in einem Zeitraum von etwa 100 erbaut. Die mittlere der drei ist die Chephren-Pyramide . Die bekannteste und größte von ihnen die Cheops-Pyramide . Zusammen mit der dritten der Mykerinos-Pyramide bilden sie eines der sieben Weltwunder der Antike. Sie gelten als eines größten Kulturdenkmäler der Menschheit und wurden 1979 von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen.

Siehe auch: Liste der Pyramiden

Weblinks

  • http://www.cheopspyramide.de/ - Enthält sehr viel Bildmaterial über Pyramidenareal in Gizeh (bei Kairo)





Bücher zum Thema Pyramiden von Gizeh

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pyramiden_von_Gizeh.html">Pyramiden von Gizeh </a>