Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 5. Juni 2020 

Pyrenäen-Storchschnabel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Pyrenäen-Storchschnabel
Systematik
Abteilung: Blütenpflanzen (Magnoliophyta)
Klasse : Zweikeimblättrige (Magnoliopsida)
Unterklasse : Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung : Storchschnabelartige (Geranialis)
Familie : Storchschnabelgewächse (Geraniaceae)
Gattung : Storchschnabel (Geranium)
Art: Pyrenäen-Storchschnabel (G. pyrenaicum)
Der Pyrenäen-Storchschnabel (Geranium pyrenaicum) ist eine Staude aus der Familie der Storchschnabelgewächse . Sie ist heimisch im submediterranem Raum jedoch bis nach Südschweden als Neophyt verwildert eingebürgert. Sie wächst bevorzugt auf auf Brachen Kulturland an Waldsäumen und Hecken .

Der Pyrenäen-Storchschnabel blüht von Juni bis mit 14 bis 18 mm großen purpur- rosafarbenen Blüten. Die anschließende Frucht hat die storchschnabelartige Gestalt. Die Blätter sind kräftig grün haben abgerundete Lappen die an der Spitze sind.



Bücher zum Thema Pyrenäen-Storchschnabel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pyren%E4en-Storchschnabel.html">Pyrenäen-Storchschnabel </a>