Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 5. Juni 2020 

Pyrochlor


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Pyrochlor (Na Ca) 2 (Nb Ti Ta) 2 O 6 (OH F O) Niob - und tantalhaltiges Mineral . Kristallsystem: kubisch die Kristalle sind häufig als Oktaeder ausgebildet.
  • Härte: 5 - 5/12
  • Dichte: 4 2 mit zunehmendem Tantalgehalt 6
  • Farbe: Braun rötlichbraun bis schwarz; Gelblich rot grünlich als Koppit (Ta- haltige Variante).
  • Lichtbrechung:
  • Pyrochlor 1 96 - 2 02
  • Koppit 2 12 - 2 18

Das Mineral kann eine große Menge Seltenen Erden und Uran oder Thorium enthalten. Durch die Radioaktivität der letzteren wird oft das Kristallgitter und das Mineral unter dem Lichtmikroskop metamikt.

Pyrochlor ist häufig mir Zirkon Apatit sowie weiteren Seltenen Erden Mineralen vergesellschaftet. tritt meist in Pegmatiten der Alkali Gesteinen Daneben ist es in Karbonatiten zu finden.



Bücher zum Thema Pyrochlor

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Pyrochlor.html">Pyrochlor </a>