Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Q-Fieber


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Q-Fieber ist eine durch das Bakterium Coxiella burnetti verursachte Erkrankung die mit Fieber Kopf- Gliederschmerzen und allgemeinem schweren Krankheitsempfinden verbunden ist. Verlauf der Erkrankung können eine Lungenentzündung ( atypische Pneumonie ) oder eine Leberentzündung ( granulomatöse Hepatitis ) sowie weitere Komplikationen auftreten. Spätfolgen der können in seltenen Fällen (weniger als 1 noch nach zehn Jahren auftreten.

Die Erreger sind weltweit verbreitet vor in Nordafrika Europa USA und China. Träger Bakterien sind in Deutschland vor allem Schafe Übertragung auf Menschen erfolgt insbesondere durch Inhalation Staub der durch erregerhaltige Geburtsprodukte kontaminiert ist durch Kontakt mit kontaminierten Produkten wie Wolle oder Fleisch. Zecken können den Erreger auch andere Tiere übertragen. Eine Übertragung von Mensch Mensch kommt nur selten vor.

Die Inkubationszeit von Q-Fieber beträgt zwei fünf Wochen. Eine Behandlung erfolgt durch Antibiotika. die in der Tierzucht tätig sind wird Impfung gegen den Erreger empfohlen.

Weblinks

Informationen des Robert-Koch-Instituts



Bücher zum Thema Q-Fieber

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Q-Fieber.html">Q-Fieber </a>