Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Quadrizeps


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Musculus quadriceps femoris ( lat . wörtlich: Vierzipfliger des Oberschenkels) ist ein Muskel auf der Vorderseite des Oberschenkels.

Er besteht aus vier einzelnen Muskeln in einer gemeinsamen Sehne über die Kniescheibe am Schienbein ansetzen. der vier Muskeln entspringen am Oberschenkelknochen und somit nur auf das Kniegelenk im Sinne einer Streckung. Nur ein des Quadrizeps der Musculus rectus femoris entspringt am Hüftknochen und ist somit der Lage eine Beugung im Hüftgelenk durchzuführen das Bein also Bauch hin anzuheben.

Der Quadrizeps ist der bedeutendste Strecker Kniegelenk und somit wichtig für das Aufrichten Körpers aus dem Sitzen oder aus der Hierbei arbeitet er mit dem Gluteus zusammen. großen Drehungen und seitlichen Bewegungen sind allerdings Gluteus allein vorbehalten.

Vier Muskelköpfe :

  • Musculus rectus femoris (Ursprung am Hüftknochen)
  • Musculus vastus intermedius (Ursprung an der des Oberschenkelknochens)
  • Musculus vastus medialis (Ursprung an der des Oberschenkelknochens)
  • Musculus vastus lateralis (Ursprung an der des Oberschenkelknochens)

Antagonisten :

Versorgender Nerv:

  • N. femoralis

siehe auch:



Bücher zum Thema Quadrizeps

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Quadrizeps.html">Quadrizeps </a>