Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. September 2019 

Radiowerbung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Radiowerbung versteht man die Ausstrahlung von Werbung in einem Radiosender .

Die üblichste Darstellungsform ist der produzierte Werbespot oder eine Nennung durch den Moderator auch "Live-Reader" genannt.

Für private Radiosender ist Radiowerbung die wichtigste Finanzierungsquelle. Einige Radiosender strahlen ebenfalls Radiowerbung aus um neben von der GEZ erhobenen Gebühren weitere Einnahmen zu erzielen.

2001 und 2002 erreichte Radiowerbung mit 5 5 % Anteil an den Bruttowerbeaufwendungen die klassischen Medien die niedrigsten Werte seit (Quelle: Nielsen Media Research). Im Jahr 2003 dieser Wert bis September mit 5 4 einen neuen Tiefststand.

Auch die Netto-Werbeumsätze sind seit Jahren rückläufig. Sie betrugen nach Angaben des Zentralverbandes deutschen Werbewirtschaft (ZAW) im Jahr 2000 732 Mio Euro im Jahr 2001 678 0 Euro und im Jahr 2002 nur noch 1 Mio Euro.

Im Jahr 2003 sollen die Umsätze wieder eine eher positive Tendenz eingenommen haben liegen hierzu noch keine verlässlichen Angaben vor.

Die wichtigsten Vermarkter für Radiowerbung sind Firmen "Radio Marketing Service" (RMS) und die Werbung Sales & Services GmbH (ARD Werbung). die RMS nur private Radiosender vermarktet vermarktet ARD-Werbung alle öffentlich-rechtlichen Radiosender die Radiowerbung ausstrahlen ebenfalls einige private Radiosender.

Weblinks



Bücher zum Thema Radiowerbung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Radiowerbung.html">Radiowerbung </a>