Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Raetia


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Raetia (oder Rätien) war eine Römische Provinz . Sie reichte vom Bodensee bis zum AENUS ( Inn ) und unterteilte sich in RAETIA PRIMA Teil) und in RAETIA SECUNDA (nördlicher Teil). Kelheim und BOIODURO Passau war die DANUVIS ( Donau ) die Staatsgrenze und zugleich Verteidigungslinie nach Westlich davon zog sich der von Vespasian errichtete Limes entlang der Grenze in nordwestlicher Richtung. raetische Teil des Limes war ca. 166 lang und diente als Schutz gegen die

Die Eroberung Rätiens

Drusus zog 15 v. Chr. über den Brennerpass und flankierend über den Reschenpass in feindliche Gebiet und schlug eine gegen ihn Streitmacht in den Tridentiner Bergen in die Im gleichen Jahr eroberte sein Bruder Tiberius der spätere Kaiser des Römischen Reiches das Gebiet weiter westlich und erreichte das Rheintal den Bodensee wo sich das der Vindelicer befand. In Rom wurden Drusus Tiberius als Bezwinger der rätischen Burgen mit gefeiert.

Wichtige Städte in Raetia waren AUGUSTA VINDELICORUM ( Augsburg ) CASTRA REGINA ( Regensburg ) CAMBODUNUM ( Kempten ) und FOETES ( Füssen ).

Siehe auch: Römische Provinz Römische Legion Legionslager Räter rätoromanische Sprache



Bücher zum Thema Raetia

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Raetia.html">Raetia </a>