Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Rapid Prototyping (Konstruktion)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Rapid Prototyping versteht man die schnelle Herstellung von ausgehend von Konstruktionsdaten. Rapid-Prototyping-Verfahren sind somit Fertigungsverfahren die das Ziel haben vorhandene CAD -Daten möglichst ohne manuelle Umwege direkt und in Werkstücke umzusetzen. Es handelt sich in Regel um Urformverfahren die das Werkstück schichtweise

Zum Rapid Prototyping gehören unter anderem Stereolithografie (STL) selektives Lasersintern (SLS) Lasergenerieren Fuse Modelling (FDM) Laminated Object Modelling (LOM) Rapid Rapid Manufacturing usw.
Daneben findet man auch Begriffe wie generative Fertigungsverfahren Multijet Modelling Solid Freeform Fabrication Manufacturing Layer Manufacturing Technology Advanced Digital Manufacturing E-Manufacturing usw.

Weblinks



Bücher zum Thema Rapid Prototyping (Konstruktion)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rapid_Prototyping_(Konstruktion).html">Rapid Prototyping (Konstruktion) </a>