Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Raymond Davis Jr.


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Raymond Davis Jr. (* 1914 in Washington DC USA) ist ein Physiker dem zusammen mit Masatoshi Koshiba und Riccardo Giacconi 2002 der Nobelpreis für Physik verliehen wurde.

Davis und Koshiba erhielten die Hälfte Preisgeldes in Würdigung ihrer Entdeckungen kosmischer Neutrinos.

Davis promovierte 1942 an der Yale University Connecticut USA in Chemie und war Professor am Department of Physics and Astronomy of Pennsylvania Philadelphia USA.



Bücher zum Thema Raymond Davis Jr.

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Raymond_Davis_Jr..html">Raymond Davis Jr. </a>