Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Recycling


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Anglizismus Recycling bedeutet so viel wie "Wiederverwerten". Der beschreibt einen Kreislauf bei dem Abfall statt ihn zu verbrennen oder in Mülldeponie zu lagern wieder nutzbar gemacht wird.

Zur Wiederverwertung ist eine Trennung des nach Materialien erforderlich. Die wirtschaftlichste Form der liegt beim Abfallverursacher bevor verschiedene Abfälle gemischt Je nach der Abfallpolitik und den vorhandenen wird die Auftrennung regional unterschiedlich durchgeführt.

Am häufigsten gesammelt werden Altpapier Altglas T. unterteilt in Weiß- und Buntglas) Kunststoffe und Metalle .

Beim Recycling entstehen durch Einsatz von Energie und eventuell neuen Rohstoffen Materialien aus denen neue Produkte hergestellt können. Ein Nachteil von beispielsweise Kunststoff ist dass das Material nicht mehr ursprüngliche Qualität bzw. Verarbeitbarkeit erreicht wie vor dem Diese Abwertung wird auch als Downcycling bezeichnet beim Upcycling aus Abfallstoffen eines Prozesses hochwertigere hergestellt werden können.

Daneben ist auch zu beachten dass Wiederverwendung von Gegenständen vorzuziehen ist da der geringer ist.

siehe auch Abprodukt



Bücher zum Thema Recycling

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Recycling.html">Recycling </a>