Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Reformationstag


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Reformationstag wird von evangelischen Christen am 31. Oktober in Gedenken an die Reformation gefeiert . Der Reformationstag ist nur in einigen in Deutschland gesetzlicher Feiertag.

Am Tag vor Allerheiligen 1517 schlug Martin Luther 95 Thesen zu Ablass und Buße an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg an um eine akademische Disputation herbeizuführen und leitete damit die Reformation ein. Der Thesenanschlag ist lediglich eine Ausschmückung späterer Protestanten. In Wirklichkeit hatte Luther Thesen in Briefform an mehrere geistliche Würdenträger Reiches versandt.

Bereits im Reformationsjahrhundert finden sich vereinzelte Zunächst wurden auch der 10. November oder der 18. Februar (Luthers Geburts- bzw. Todestag) als Gedenktage zudem galt der 25. Juni als Tag der Augsburger Konfession als Festtag. Kurfürst Georg II. von Sachsen setzte 1667 den 31. Oktober an welcher sich dann in den Ländern durchsetzte.

Siehe auch: Halloween

Gesetzlicher Feiertag in:

  • Brandenburg
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Thüringen
  • Mecklenburg-Vorpommern



Bücher zum Thema Reformationstag

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Reformationstag.html">Reformationstag </a>