Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Mittelfranken


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Verwaltungssitz: Ansbach
Fläche:

7.245 70 km²
Einwohner: 1.678.535 (1998)
Bevölkerungsdichte: 232 Einwohner/km²
Homepage:

http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de
Karte

Mittelfranken ist einer von 7 Regierungsbezirken in Bayern und nicht zu verwechseln dem deckungsgleichen Bezirk Mittelfranken . Er liegt im Nordwesten des Freistaates grenzt an Baden-Württemberg sowie an die bayerischen Oberbayern Oberfranken Unterfranken Schwaben und an die Oberpfalz .

Inhaltsverzeichnis

Verwaltungsgliederung

Kreisfreie Städte

Landkreise


Vor der Kreisgebietsreform am 1. Juli 1972 gliederte sich der Regierungsbezirk Mittelfranken in Stadtkreise und 17 Landkreise.
siehe: Verwaltungsgliederung des Regierungsbezirks Mittelfranken vor der Kreisreform

Sonstige größere Städte (ohne kreisfreie Städte) in

Gewässer

In Mittelfranken gibt es zahlreiche Gewässer vielfältig genutzt werden und auch für den von großer Bedeutung sind.

Flüsse

Seen

Neben zahlreichen Fischteichen die oftmals in eingegliedert sind ist u.a. auf die folgenden Seen hinzuweisen:

  • Rothsee

sowie das Fränkische Seenland

Wirtschaft

Die Arbeitslosen-Quote in Mittelfranken betrug im Februar 2003 9 0 Prozent.

Unternehmen in Mittelfranken

Während Westmittelfranken eher ländlich geprägt ist sich die Industrie im Ostteil Mittelfrankens und hauptsächlich im Städteverbund Nürnberg Fürth Erlangen Schwabach .

  • Quelle-Karstadt
  • Datev eG
  • Siemens
  • Nürnberger Versicherungsgruppe
  • AEG Hausgeräte
  • Diehl
  • Grundig
  • Triumph-Adler
  • MAN
  • Faber Castell
  • Staedler
  • Schwan-Stabilo
  • Adidas-Salomon
  • Puma
  • GfK
  • Leoni
  • Schöller
  • INA Schaeffler

Verkehr

Bahnlinien

  • München–Nürnberg–Bamberg–Lichtenfels–Kronach–Saalfeld–Berlin
  • Nürnberg–Bayreuth–Hof
  • Würzburg–Nürnberg–Wien

Kanäle

  • Der Main-Donau–Kanal führt über Bamberg Erlangen Fürth Nürnberg

Literatur

  • Dehio : Bayern I: Franken 2. Aufl. München
  • Stolz/Jeiter: Franken: Die Region 7. München 1989 (= Ein DKV-Bildhandbuch)

Internet-Adressen


Regierungsbezirke in Bayern :
Mittelfranken | Niederbayern | Oberbayern | Oberfranken | Oberpfalz | Schwaben | Unterfranken



Bücher zum Thema Mittelfranken

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Regierungsbezirk_Mittelfranken.html">Mittelfranken </a>