Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Remagen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Remagen ist eine Stadt im Landkreis Ahrweiler Rheinland-Pfalz Deutschland am Rhein gelegen.

Inhaltsverzeichnis

Basisdaten

Geschichte

  • Remagen geht auf ein römisches Kastell zurück das vor gut 2000 errichtet wurde und nach dem ursprünglich keltischen Namen "Rigomagus" benannt wurde. Nach 274/75 wurde das zur Festung ausgebaut und diese Festung überstand unzerstört als "Rigomagum oppidum" den Germaneneinfall.
  • 1110-1117 wird eine Probstei der Abtei Siegburg dem Martinsberg gegründet und 1122 ein Nonnenkloster der Insel Nonnenwerth . 1198 wird Remagen von den Truppen Philipps Schwaben niedergebrannt. Aus einer Urkunde des Jahres lässt sich ableiten dass Remagen zu der schon über Stadtrechte verfügte. 1357 gestattet Kaiser IV. dem Grafen von Berg Remagen mit Mauer zu befestigen.
  • Im Jülisch-Klevischen Erbfolgekrieg fällt Remagen an den Herzog von Pfalz-Neuburg. 1633 brennen schwedische Truppen und Kirche nieder.
  • 1794 rücken Anfang Oktober französische Revolutionstruppen in Stadt ein und Remagen wird am 5. 1797 zum Hauptort des "Cantons Remagen".
Im Rahmen der Säkularisation ab 1802 Kirchengüter eingezogen und verkauft und 1807 auch Probstei Apollinarisberg.
  • 1815 wird das Rheinland preussisch.
  • Von 1839 bis 1842 wird die Apollinariskirche gebaut und bis 1852 von den Nazarenern ausgemalt.
  • 1858/59 wird die Eisenbahnlinie Köln-Koblenz durch Remagen
  • Im ersten Weltkrieg wird die Eisenbahnbrücke über Rhein gebaut die im 2. Weltkrieg am März 1945 von amerikanischen Truppen erobert wird.
  • Durch die kommunale Neugliederung schliessen sich Oberwinter Rolandswerth Unkelbach mit Remagen und dem Stadtteil wo 1705 das erste Haus gebaut wurde zur Stadt Remagen zusammen.
  • 1980 wird das Friedensmuseum eröffnet 1987 die der "schwarzen Madonna" errichtet.
  • 1988 wird der erste Spatenstich im neuen Süd getan und die Südeinfahrt dem Verkehr
  • 1994 ist im April die Einweihung der und 1998 wird der "RheinAhrCampus" der Fachhochschule eröffnet.

Sehenswürdigkeiten


Weblinks



Bücher zum Thema Remagen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Remagen.html">Remagen </a>