Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

René Goscinny


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
René Goscinny (* 14. August 1926 in Paris ; † 5. November 1977 ) einer der bekanntesten Comic -Autoren des 20. Jahrhunderts . Er kreierte die Figur des unbeugsamen Asterix der von Albert Uderzo gezeichnet wurde.

Er wuchs in Buenos Aires (Argentinien) Nach dem Abitur arbeitete er als Hilfsbuchhalter später als Zeichner in einer Werbeagentur . 1945 wanderte er nach New York aus. Seinen Lebensunterhalt verdiente er sich Gelegenheitsarbeiten. 1949 lernte er Morris (Maurice de Bévère) kennen. Er zog nach Europa und ließ sich in Paris nieder. 1951 traf er den Zeichner Albert Uderzo. schrieb nun Geschichten die Uderzo illustrierte. Sie mehrere Serien zusammen darunter Umpah-Pah (erschienen 1958 - 1962 ) im Tintin-Magazin) und ab 1959 ihren Erfolg: Asterix . Seine Kindergeschichten über "Der kleine Nick" Petit Nicolas") wurden von Jean-Jacques Sempé illustriert.

Auch für andere Serien schrieb Goscinny so zum Beispiel für Lucky Luke von 1955 bis 1977 (Zeichner: Morris ) und Isnogud (Zeichner: Tabary).



Bücher zum Thema René Goscinny

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ren%E9_Goscinny.html">René Goscinny </a>