Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Rhein-Haardtbahn



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Lage der Rhein-Haardtbahn
in Deutschland

Die Rhein-Haardtbahn (RHB) ist eine Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 1000 mm die Mannheim und Ludwigshafen am Rhein über Oggersheim Ruchheim Maxdorf Fußgönheim Ellerstadt Gönnheim und Friedelsheim mit Bad Dürkheim an der Haardt verbindet. Nach Erhalt der Konzession im 1911 wurde die Strecke bereits 1913 eröffnet. Der Fahrbetrieb ist von Beginn elektrisch mit 700 V Gleichstrom.

In Mannheim und Ludwigshafen verkehrt die etwa 11 km weit als Straßenbahn auf Gleisen der Verkehrsbetriebe Ludwigshafen am Rhein (VBL) sowie der MVV Verkehr AG . Zwischen Ludwigshafen-Oggersheim und Bad Dürkheim verkehrt auf 16 km eigenen Gleisen als Eisenbahn wird jedoch aufgrund der eingesetzten Straßenbahnzüge Volksmund eher als Überlandstraßenbahn angesehen.

Betrieblich ist die RHB eng mit VBL verknüpft. Die RHB gehört mehrheitlich der Werke Ludwigshafen AG (TWL) der auch die als Tochtergesellschaft angehören. Ebenso wird ein Großteil Eisenbahnfahrzeuge von der VBL gestellt die zu Zweck die RHB-Typische rote Lackierung im Gegensatz Grün der VBL besitzen.

GT6 mit 6-Axigem Gelenk-Beiwagen

12-Axiger Gelenktriebwagen

Ein moderner ET8N in Mannheim

Siehe auch: Nahverkehr in Ludwigshafen am Rhein Nahverkehr in Mannheim



Bücher zum Thema Rhein-Haardtbahn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rhein-Haardt-Bahn.html">Rhein-Haardtbahn </a>