Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Rhein-Lahn-Kreis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Basisdaten
Bundesland : Rheinland-Pfalz
ehem. Regierungsbezirk : Koblenz
Verwaltungssitz: Bad Ems
Fläche: 782 31 km²
Einwohner: 129.510 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 166 Ew./km²
KFZ-Kennzeichen: EMS
Website: http://www.rhein-lahn-kreis.de/
Karte

Der Rhein-Lahn-Kreis ist ein Landkreis im Norden von Rheinland-Pfalz . Er grenzt im Westen an den Rhein-Hunsrück-Kreis an den Landkreis Mayen-Koblenz und an die kreisfreie Stadt Koblenz im Norden an den Westerwaldkreis im Osten an die hessischen Landkreise Limburg-Weilburg und Rheingau-Taunus-Kreis und im Süden kurz an den Landkreis Mainz-Bingen .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Landkreis umfasst einerseits die Landschaft des Mittelrheins zwischen den Städten Kaub und Boppard und andererseits die Ausläufer des südlichen Westerwalds und des hinteren Taunus . Größter Fluss ist neben dem Rhein die Lahn die von Limburg kommend im Nordosten das Kreisgebiet betritt in Richtung Westen den Kreis durchfließt und Lahnstein in den Rhein mündet. Für die Territorialgeschichte bedeutende Siedlungen im Kreisgebiet sind die Nassau und Katzenelnbogen.

Geschichte

Das Gebiet des heutigen Rhein-Lahn-Kreises gehörte Mittelalter zu großen Teilen zum Herrschaftsbereich der Abtei Prüm und war vor 1800 in viele zersplittert. 1806 wurde es Bestandteil des Herzogtums Nassau das 1866 von Preußen annektiert wurde. Diese bildeten die beiden Loreley (Sitz in Sankt Goarshausen) und Unterlahnkreis in Diez ) welche nach dem Zweiten Weltkrieg dem Land Rheinland-Pfalz zugeschlagen wurden und Teil des Regierungsbezirks Montabaur wurden. Bei dessen Auflösung 1968 kamen zum Regierungsbezirk Koblenz und bei der Kreisreform 1969 wurden beide Landkreise zum neuen vereinigt neue Kreisstadt wurde Bad Ems .

Wappen

Beschreibung :
Von Blau und Rot schräggeteilt belegt einem goldenen Löwen. (Wappen-Genehmigung 26.1.1970)
Bedeutung :
Die Farben Blau und Gold sind Farben von Nassau Rot ist die Farbe Kurfürstentümer Mainz und Trier welche früher Anteile heutigen Kreisgebiet hatten. Der Löwe steht für zahlreichen Wappenlöwen in diesem Gebiet u.a. von Katzenelnbogen Diez und Kurpfalz.

Verkehr

Das Kreisgebiet wird von keiner Bundesautobahn berührt. Die A 3 Frankfurt-Köln führt nur wenige Kilometer östlich des Kreises vorbei. wird das Kreisgebiet von mehreren Bundesstraßen und Kreisstraßen erschlossen darunter die B rechts entlang des Rheins ferner die B die B 280 und die B 417.

Städte und Gemeinden

Verbandsfreie Städte und Gemeinden
  1. Lahnstein Große kreisangehörige Stadt

Sonstige Städte
  1. Bad Ems Kreisstadt
  2. Braubach
  3. Diez
  4. Katzenelnbogen
  5. Kaub
  6. Sankt Goarshausen Loreleystadt
  7. Nassau
  8. Nastätten
Verbandsgemeinden (136 Ortsgemeinden )
  • Bad Ems
    • Arzbach Stadt Bad Ems Becheln Dausenau Fachbach Frücht Kemmernau Miellen
  • Braubach
    • Stadt Braubach Dachsenhausen Filsen Kamp-Bornhofen Osterspai
  • Diez
    • Altendiez Aull Balduinstein Birlenbach Charlottenberg Cramberg Stadt Diez Dörnberg Eppenrod Geilnau Gückingen Hambach Heistenbach (Rhein-Lahn-Kreis) Holzappel Holzheim (Rhein-Lahn-Kreis) Horhausen Isselbach Langenscheid Laurenburg Scheidt Steinsberg Wasenbach
  • Hahnstätten
    • Burgschwalbach Flacht Hahnstätten Kaltenholzhausen Lohrheim Mudershausen Netzbach Oberneisen Schiesheim
  • Katzenelnbogen
    • Allendorf Berghausen Berndroth Biebrich bei Katzenelnbogen Bremberg Ebertshausen Eisighofen Ergeshausen Gutenacker Herold Stadt Katzenelnbogen Kördorf Mittelfischbach Niedertiefenbach Oberfischbach Reckenrodt Rettert Roth Schönborn (Rhein-Lahn)
  • Loreley
  • Nassau
    • Attenhausen Dessighofen Dienethal Dornholzhausen Geisig Hömberg Lollschied Stadt Nassau Obernhof Oberwies Pohl Schweighausen Seelbach Singlhofen Sulzbach (Rhein-Lahn-Kreis) Weinähr Winden (Rhein-Lahn) Zimmerschied
  • Nastätten
    • Berg (Nastätten) Bettendorf (Ems) Bogel Buch (Taunus) Diethardt Ehr Endlichhofen Eschbach bei Nastätten Hainau Himmighofen Holzhausen an der Haide Hunzel Kehlbach Lautert Lipporn Marienfels Miehlen Stadt Nastätten Niederbachheim Niederwallmenach Oberbachheim Oberwallmenach Oelsberg Rettershain Ruppertshofen Strüth Weidenbach (Taunus) Winterwerb

Internet-Adressen

Offizielle Website


Landkreise und Kreisfreie Städte in Rheinland-Pfalz :
Ahrweiler | Altenkirchen | Alzey-Worms | Bad Dürkheim | Bad Kreuznach | Bernkastel-Wittlich | Birkenfeld | Bitburg-Prüm | Cochem-Zell | Daun | Donnersbergkreis | Frankenthal (Pfalz) | Germersheim | Kaiserslautern | Kaiserslautern | Koblenz | Kusel | Landau in der Pfalz | Ludwigshafen am Rhein | Mainz | Mainz-Bingen | Mayen-Koblenz | Neustadt an der Weinstraße | Neuwied | Pirmasens | Rhein-Hunsrück-Kreis | Rhein-Lahn-Kreis | Rhein-Pfalz-Kreis | Speyer | Südliche Weinstraße | Südwestpfalz | Trier | Trier-Saarburg | Westerwaldkreis | Worms | Zweibrücken




Bücher zum Thema Rhein-Lahn-Kreis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rhein-Lahn-Kreis.html">Rhein-Lahn-Kreis </a>