Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. November 2019 

Richard Desmond


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Richard Desmond (* 8. Dezember 1951 ) ist ein britischer Verleger Gründer der & Shell Gruppe und Besitzer von Express die Daily Express Sunday Express und Daily herausbringen.

Er verlegte zunächst Porno -Magazine und übernahm im Jahr 2000 mit Hilfe eines Kredits der Commerzbank AG Express Newspapers. Die Machtübernahme bei der ging mit einem politischen Richtungswechsel bei der der Zeitung zugunsten der Labour-Partei einher. Eine wettbewerbsrechtliche Prüfung seitens der blieb bei der Übernahme aus. Danach spendete 100.000 Pfund der Labour-Partei was eine Kontroverse Einige prominente Labour-Mitglieder unter anderem Clare Short daraufhin die Frage ob die Partei Geld einem Pornozeitungsverleger annehmen sollte.

Desmond verkaufte im März 2004 seine 45 Pornomagazine für 20 Millionen

Im April 2004 erlangte Desmond zweifelhaften Ruhm als er zwei Wochen nachdem er die Ausrichtung der wieder änderte auf einer Besprechung alle Deutschen Nazis verglich und deren Diktator Adolf Hitler imitierte sowie dessen Hitlergruß präsentierte. Anschließend habe er seinen Mitarbeitern befohlen die erste Strofe der deutschen zu singen. Als Grund für diesen Ausbruch die gescheiterte Übernahme der Zeitung Daily Telegraph Desmond vermutet bei der auch der deutsche Axel-Springer-Verlag mitbietet. Zu einem Rücktritt kam es nicht.




Bücher zum Thema Richard Desmond

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Richard_Desmond.html">Richard Desmond </a>