Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Richard Ford


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Richard Ford (* 16. Februar 1944 in Jackson Mississippi ) ist einer der prominentesten zeitgenössischen amerikanischen

Für seinen Romane erhielt er den Pulitzerpreis den Pen-Award und den Faulkner-Award. Seine erschienen vor allem in den Zeitschriften The Yorker und in Esquire. Er gilt mit John Cheever und Raymond Carver als Vertreter des realism". Viele seiner Erzählungen spielen in Montana wo er lange Zeit die Sommer Seine Bücher sind meist seiner Frau Kristina gewidmet. Die deutschen Ausgaben sind in mehreren erschienen ( Rowohlt Verlag S.Fischer Verlag Berlin Verlag) die Übersetzungen sind nicht von miserabler Qualität.

Werke

In Deutschland verfügbare Romane:

  • Ein Stück meines Herzens (1976)
  • Verdammtes Glück (1981)
  • Der Sportreporter (1986)
  • Der Unabhängigkeitstag (1995)

In Deutschland verfügbare Erzählungen:

  • Rock Springs (1987) eine Sammlung von Short-Stories
  • Wildlife -Wild Leben (1991)
  • Eifersüchtig (1995)
  • Abendländer (1998)



Bücher zum Thema Richard Ford

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Richard_Ford.html">Richard Ford </a>