Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Richard Hundhammer


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Richard Hundhammer * 22. Mai 1927 ist bayerischer Politiker ( CSU ).

Nach Schulzeit und Abitur in München studiert er Rechtswissenschaften und promoviert zum Dr. jur.

Mit seinem Vater Alois Hundhammer und anderen ist Richard 1945 Gründungsmitglied der CSU . Ab 1958 arbeitet er als Rechtsreferent bei der von Oberbayern zwischen 1970 und 1986 ist er Landtagsabgeordneter des bayerischen Landtags und Mitglied des Vorstandes der CSU-Landtagsfraktion Ausschusses für Verfassungs- Rechts- und Kommunalfragen und Bayerischen Verfassungsgerichtshofes. Von 1972 - 1974 ist er stellvertretender Vorsitzender des Geschäftsordnungsausschusses anderen Ämtern stellvertretender Landesvorsitzender der Katholischen Männergemeinschaften Bayern; Mitglied des Vorstandes des CSU-Bezirksverbandes München; des CSU-Kreisverbandes München 5 und Mitglied des

1985 geriet er in die öffentliche Kritik er sich gegen die Errichtung eines Denkmals Kurt Eisner in München aussprach.

Seit seinem Rückzug aus dem politischen ist er unter anderem als Kuratoriumsvorsitzender der Busch-Woods-Stiftung Bernried tätig.

Richard Hundhammer ist verheiratet mit Irmgard und hat zwei Söhne.



Bücher zum Thema Richard Hundhammer

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Richard_Hundhammer.html">Richard Hundhammer </a>