Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Richard R. Ernst


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Richard R. Ernst (* 14. August 1933 in Winterthur ) ist ein Schweizer Chemiker . Er erhielt 1991 den Nobelpreis für Chemie für seine bahnbrechenden Beiträge zur Entwicklung hochauflösenden magnetischen Kernresonanz-Spektroskopie ( NMR ).

Richard R. Ernst studierte an der ETH Zürich Chemie und schloss 1962 mit einer über Kernresonanz-Spektroskopie sein Doktorat in physikalischer Chemie 1962 - 1968 wirkte er als Forscher der Firma Varian Associates in Palo Alto Kalifornien wo er die NMR -Fourierspektroskopie Rauschentkopplung und weitere Methoden entwickelte. 1968 er an die ETH Zürich zurück und eine Forschungsgruppe in NMR-Spektroskopie mit Schwergewicht auf Entwicklungen in flüssiger und fester Phase auf. stimulierte die Entwicklung der medizinischen Magnetresonanz-Tomographie. In mit Kurt Wüthrich leistete er wichtige Beiträge Entwicklung der NMR-Strukturbestimmungsmethode von Biopolymeren in Lösung. emeritierte er.

Richard R. Ernst ist unter anderem des Schweizerischen Wissenschaftsrates des Stiftungsrates der Marcel-Benoist-Stiftung des Hochschulrates der Technischen Universität München. Er im Editorial Board von 10 wissenschaftlichen Zeitschriften.

Er erhielt zahlreiche Ehrungen darunter den Nobelpreis für Chemie (1991) den Wolf-Prize (1991) Horwitz-Prize (1991) und den Marcel-Benoist Preis (1986). ist Ehrendoktor der ETH Lausanne der TU der Universität Zürich der Universität Antwerpen der Universität Cluj-Napoca und der Universität Montpellier. Er Mitglied der US National Academy of Sciences Royal Academy of Sciences London der Deutschen Leopoldina der Russischen Akademie der Wissenschaften der Akademie der Wissenschaft und Technologie und Ehrenmitglied weiterer Gesellschaften.

Weblink



Bücher zum Thema Richard R. Ernst

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Richard_R._Ernst.html">Richard R. Ernst </a>