Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Rijeka


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rijeka ( italienisch und ungarisch Fiume daneben auch ungarisch Szentvit deutsch veraltet auch St. Veit am Flaum ; der kroatische und der italienische Name auf deutsch "Fluss") ist eine Hafenstadt an Kvarner-Bucht in Kroatien .

Mit 144.000 Einwohnern (2001) ist Rijeka drittgrößte Stadt und der Haupthafen in Kroatien . Rijeka ist die Hauptstadt der Gespanschaft Primorje-Gorski kotar (kroatisch: Primorsko-goranska županija ).

Geschichte

Gegründet wurde es in römischer Zeit oder davor und kam dann unter fränkische und kroatische Kontrolle. Zusammen mit Kroatien kam es 1200 zu Ungarn . 1526 mit der Thronbesteigung der Habsburger in Ungarn wurde es Teil ihres In der Folgezeit wurde es aber meist Graz aus regiert (siehe Innerösterreich ). Nach dem Ausgleich mit Ungarn 1867 war es als freie Stadt (einem Kronland gleichgestellt ähnlich wie Triest ) Teil der ungarischen Reichshälfte.

1723 wurde es zum Freihafen erklärt und 1873 an das Eisenbahnnetz angeschlossen was die Bevölkerungszahlen in die schießen ließ. Zwischen 1880 und 1910 verdoppelte sich die Bevölkerungszahl auf 50.000

Nach der österreichischen Niederlage im Ersten Weltkrieg etablierten sich in der Stadt zwei Verwaltungen: eine italienische und eine des SHS-Königreiches späteren Jugoslawien ) die beide die Souveränitätsrechte beanspruchten. Die selbst hatte eine Mehrheit an Italienern während das Umland kroatisch war vor die Nachbarstadt Sušak.

Während die Pariser Friedensverhandlungen noch im waren wurde die Stadt am 12. September 1919 von italienischen Freischärlern unter der Führung Schriftstellers Gabriele d'Annunzio besetzt der die Italienische am Carnero ausrief die man als wichtigen des faschistischen Systems ansehen kann. Das offizielle blieb zurückhaltend nur die Faschisten stellten sich hinter d'Annnunzio und konnten zu einer innenpolitischen Frage hochspielen. Am 12. November 1920 kam ein Vertrag zwischen Italien und dem SHS-Königreich zu stande bei die Stadt zur Freistadt erklärt wurde (ähnlich Danzig ). D'Annunzio erklärte daraufhin Italien den Krieg die Stadt wurde bis Januar 1921 von der italienischen Flotte eingenommen die dort blieb. Auch danach dauerten die Unruhen an im März 1922 kam es sogar zu einem Putsch lokalen Faschisten.

Der Streit um die Zugehörigkeit wurde im Vertrag von Rom am 27. Januar 1924 gelöst: das Territorium wurde geteilt die kam an Italien die Nachbarstadt Sušak kam SHS-Königreich. Die Hafenverwaltung wurde gemeinsam ausgeführt.

Im Juli desselben Jahres wurde der in ganz Italien also auch Rijeka etabliert. der deutsch-italienischen Besetzung Jugoslawiens kam die Umgebung Stadt unter italienische Besatzung wurde aber als des faschistischen Kroatien akzeptiert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt im Mai 1945 von jugoslawischen Truppen besetzt und wurde mit Istrien zu einem Teil Kroatiens eine Situation im Friedensvertrag von 1947 bestätigt wurde.

Zusammen mit ganz Kroatien war Rijeka 1991 Teil Jugoslawiens.



Bücher zum Thema Rijeka

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rijeka.html">Rijeka </a>