Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 15. August 2020 

Rik Van Looy


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rik van Looy (*20. 12. 1933 in Grobbendonk/Belgien) war ein belgischer Radrennfahrer und einer der erfolgreichsten Klassikerjäger aller

Van Looy - auch "Rik II" nach dem älteren belgischen Radprofi Rik van Steenbergen - konnte in seiner erfolgreichen Berufskarriere 1953 bis 1970 jedes einzelne der fünf " Monumente des Radsports " - der wichtigsten klassischen Eintagesrennen - was außer ihm nur Eddy Merckx und Roger De Vlaeminck gelang: Je zweimal gewann er die Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix je einmal gewann er Mailand-San Remo Lüttich-Bastogne-Lüttich sowie die Lombardei-Rundfahrt . 1960 und 1961 entschied er auch die Straßen-Weltmeisterschaft für
Als mäßiger Berg- und Zeitfahrer versuchte Looy vergeblich die großen Etappenrennen zu gewinnen. hielt sich schadlos mit sieben Tagessiegen bei Tour de France zwölf beim Giro d'Italia und 18 bei der Spanien-Rundfahrt .




Bücher zum Thema Rik Van Looy

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rik_van_Looy.html">Rik Van Looy </a>