Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. Juni 2019 

Robert Edwin Peary


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Robert Edwin Peary (* 6. Mai 1856 in Cresson/ Pennsylvania ; † 20. Februar 1920 in Washington DC ) war ein US-amerikanischer Ingenieur und Polarforscher .

Er trat 1881 in die U.S. Navy als Ingenieur ein und diente mehrere in Nicaragua . Er entwickelte ein großes Interesse an Polarforschung und führte in den Jahren 1886 - 1902 mehrere Expeditionen nach Grönland und auf das arktische Eis durch.

Im Jahr 1905 / 1906 gelang es ihm 87°6' Nord zu womit er nur noch 280 km vom entfernt war und weiter nach Norden vorstieß je ein Mensch vor ihm. Dabei verlor einige Zehen auf Grund von Erfrierungen.

Im Jahr 1908 startete er eine weitere Polarexpedition nach Abschluss er das Erreichen des Nordpols am 6. April 1909 für sich reklamierte. Er will diesen seinem farbiger Diener Henson und den vier Egingwah Seeglo Ootah und Ooqueah erreicht haben. euphorisch gefeiert wurden nach gründlichem Studium seiner jedoch viele Zweifel laut. Warum zum Beispiel ihn auf den letzten Meilen nur Begleiter nicht in der Lage waren Pearys Messungen bestätigen? Der körperlich ebenso geeignete und erfahrene Bartlett musste entgegen vorheriger Absprachen etwa 248 vor dem Pol umkehren. Der Hauptkritikpunkt bezog jedoch auf die riesigen Tagesetappen welche angeblich wurden. Bis zu diesem Punkt wurden täglich 20 km zurückgelegt. Die letzten etwa 250 dagegen wurden auf dem Hinweg angeblich in Tagen bewältigt. Auf dem Rückweg der sogar sagenhafte 56 Stunden gedauert haben soll musste erschöpfte Peary zudem mit einem Schlitten transportiert Diese Daten sind selbst durch Eisdrift und günstige Umstände kaum zu erklären.

Der ehemalige Schiffsarzt der Peary Expedition 1891 / 1892 Dr. Frederick A. Cook behauptete Zeit Lebens den Nordpol bereits am 21. April 1908 erreicht zu haben. Mangels entsprechender Beweise aufgrund seiner ebenfalls umstrittenen Erstbesteigung des Mt. wurde Cook jedoch nur von einigen Experten

Robert Peary litt an perniziöser Anämie Im Verlauf dieser Krankheit fiel er am Februar 1920 ins Koma und verstarb am Tag.

Siehe auch Pol Nordpol Nordpolarmeer



Bücher zum Thema Robert Edwin Peary

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Robert_Edwin_Peary.html">Robert Edwin Peary </a>