Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Robert François Damiens


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Kursiver Text

Ebene 2 Überschrift

Robert François Damiens (* 1715 bei Arras ; 1757 ) war ein Franzose der 1757 durch ein Attentat auf Ludwig XV. bekannt wurde.

Damiens meldete sich schon früh zur Nach seiner Entlassung wurde er Dienstbote im Jesuitenkolleg in Paris wurde aber von dieser auch von anderen Anstellungen wegen Fehlverhaltens enlassen; Verhalten trug ihm den Namen Robert le Diable ein. Während der Auseinandersetzungen zwischen Klemens XI. und dem Pariser Parlament scheint sich Damiens sehr über die Desorganisation erregt zu haben die der Weigerung Klerus folgte den Jansenisten und Convulsionnaires die zu spenden. Er glaubte wohl dass der durch den Tod des Königs wiederhergestellt würde. erklärte vielleicht wahrheitsgemäß dass er den König habe erschrecken wollen ohne ihn ernsthaft zu

Am 5. Januar 1757 als der König in seinen Wagen stürzte er auf ihn zu und stach einem Messer auf ihn ein wobei er nur eine leichte Wunde zufügte. Er unternahm Fluchtversuch und wurde sofort überwältigt. Er wurde Königsmörder dazu verurteilt auf dem Place de von Pferden in Stücke gerissen zu werden. er zu Tode gebracht wurde wurde er barbarische Weise mit glühenden Zangen gefoltert und Wachs Blei und kochendes Öl in seine gegossen. Nach seinem Tod wurde sein Haus seinen Brüdern und Schwestern wurde befohlen ihre zu ändern und sein Vater seine Frau seine Tochter wurden aus Frankreich verbannt.

Weblinks



Bücher zum Thema Robert François Damiens

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Robert_Fran%E7ois_Damiens.html">Robert François Damiens </a>