Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Robert Ghormley Parr


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Robert Ghormley Parr (* 22. September 1921 in Chicago) ist ein theoretischer Chemiker der sich mit der ab initio - und semiempirischen Berechnung von Molekülorbitalen und beschäftigt

Lebenslauf

Robert Ghormley Parr wurde als Sohn Universitätsprofessors geboren. Er ging in Washington D.C. zur Schule studierte an der Brown in Providence (Rhode Island) USA (Abschluss: magna cum laude 1942 ) und promovierte 1947 an der Universität von Minnesota mit einer Arbeit im Bereich der Chemie (Kraftkonstanten von Benzol ). 1947-1948 arbeitete er in Minnesota. 1948 wechselte er zum Carnegie Institute of (das jetzt zur Carnegie-Mellon-Universität gehört) in Pittsburgh Pennsylvania wo er 1957 Professor wurde. 1962 ging er zur Johns-Hopkins-Universität in Baltimore Maryland und 1974 zur Universität North Carolina in Chapel North Carolina.

Verdienste

Zusammen mit Rudolph Pariser entwickelte er Methode angenäherte Molekülorbitale zu berechnen. Diese wurde 1953 veröffentlicht und ist als Pariser-Parr-Pople oder bekannt da John A. Pople im selben Jahr die gleiche Vorgehensweise Er ist auch der Verfasser von Büchern Molekülorbitalstrukturen und -Theorien. Nach seinen Angaben hat den Ausdruck "ab initio"-Berechnung in einer seiner als erster verwendet.




Bücher zum Thema Robert Ghormley Parr

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Robert_Ghormley_Parr.html">Robert Ghormley Parr </a>