Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Robert Menasse


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Robert Menasse (* 21. Juni 1954 in Wien ) ist ein österreichischer Schriftsteller und Essayist .

Menasse studierte in Wien Salzburg und Messina Germanistik Philosophie und Politikwissenschaft und promovierte 1980 mit der Arbeit "Der Typus des im Literaturbetrieb. Am Beispiel Hermann Schürrer" zum phil. Von 1981 bis 1988 arbeitete er an der Universität Sao Paulo in Brasilien als Assistent am Institut für Literaturtheorie. ist er als freier Schriftsteller tätig.

Sein erster Roman "Sinnliche Gewissheit" kam 1988 heraus. In Zeitschrift "Literatur und Kritik" wurde 1989 erstmals Gedicht Manasses ("Kopfwehmut") veröffentlicht. Es folgten die "Seelige Zeiten brüchige Welt" ( 1991 ) "Schubumkehr" ( 1995 ) und "Die Vertreibung aus der Hölle" 2001 ). Darüber hinaus verfasste er zahlreiche Essays z.B. "Erklär mir Österreich ( 2000 )

1990 wurde Robert Manasse als erster mit Heimito-von-Doderer-Preis ausgezeichnet. Der Schriftsteller der auch als aus dem brasilianischen Portugiesisch arbeitet lebt in Wien und Amsterdam .

Auszeichnungen




Bücher zum Thema Robert Menasse

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Robert_Menasse.html">Robert Menasse </a>