Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Robert Moog


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dr. Robert Moog (geb. 23. Mai 1934) ist der des Moog-Synthesizers einem der ersten weitverbreiteten elektronischen

Robert Moog konstruierte den ersten spielbaren konfigurierbaren Synthesizer 1964. Man brauchte einige Stunden um neuen Klang zu entwerfen. Er baute eine zur Herstellung und Vermarktung von Synthesizern auf. Gegensatz zu anderen Herstellern von Synthesizern lieferte ein Keyboard als Standardeingabegerät mit.

Moog stellte Standards für die Steuerung Synthesizer auf. So entwarf er eine logarithmische Steuerung für die Tonhöhe mit 1V / Oktave und einem separaten Impulssteuersignal.

Am Anfang standen analoge Synthesizer und er eroberte den Massenmarkt mit dem Minimoog das unter Musikfreunden bekannt wurde.

Nachdem analoge Synthesizer weitgehend von digitalen wurden erlebten sie in den letzten Jahren Renaissance.

Begonnen hatte es für Robert Moog Schüler mit dem Nachbau eines Theremin dem von Leon Theremin erfundenen ersten elektronischen Musikinstrument. In den 1960er Jahren gab mit großem Erfolg einen Bausatz zum Nachbau eines Transistor -Theremins heraus. Auch heute wieder produziert seine Bausätze und fertige Theremins.



Bücher zum Thema Robert Moog

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Robert_Moog.html">Robert Moog </a>