Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Oktober 2018 

Robbie Williams


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Robbie (Robert) Peter Maximilian Williams (* 13. Februar 1974 in Stoke-on-Trent) ist ein britischer Musiker Entertainer.

Inhaltsverzeichnis

Lebensweg

Seine Eltern trennten sich schon in Kinderjahren und er wuchs mit seiner älteren Sally bei seiner Mutter Janet in Stoke Trent (nahe Manchester) auf. Während er in Schule eher schlechte Leistungen erbrachte fiel er den Theateraufführungen der Schule auf. Außerdem war begeisterter und noch dazu exzellenter Fußballspieler. Sein hat er von seinem Vater geerbt. Nachdem die Schule abgebrochen hatte versuchte er sich verschiedenen Jobs. Als seine Mutter eine Anzeige in der für eine Boygroup geworben wurde sie ihn an. So kam er mit zu Take That .

Die Gruppe hatte in den 90-er viele Top Ten Hits in ganz Europa(Relight Fire Everything Changes Babe Back for Good und und) dabei war der Anfang ihrer ein Sprung ins kalte Wasser und das fiel der Band nicht gerade leicht. Zuerst sie nur in Schwulenbars auf gingen schließlich eine Tour bei der sie Schulen besuchten sangen und anschließend die Jugendlichen über Safe aufklärten - das war auch das Motto Tour. Als dann endlich ihre erste Single CD gepresst wurde landete sie nur auf bescheidenen Platz 87 in UK. Der Erfolg jedoch mit der Zeit jedoch nicht die aller Mitglider. Gary Barlow blieb die wichtigste in der Band und dominierte gesanglich. Als Robbie dann von der Band trennte (letzte Single: Never Forget) glaubte niemand an den von Robbie. Schließlich trennte sich auch der der Band voneinander und Robbie durfte seine erst veröffentlichen nachdem Gary Barlow seine erste veröffentlicht hatte. Robbies "Freedom" gecovert von George war zwar nur ein mäßiger Hit jedoch Garys Single vollständig. Privat hatte Robbie in Zeit massive Drogenprobleme die er im Dezember 1997 mit einer Entziehungskur anging. Von dan ging es auch bergauf mit seiner Solokarriere. ist er mit seiner Musik sehr erfolgreich füllt selbst größte Hallen wie die Arena AufSchalke problemlos.

Diskographie

  • 1997 : Life Thru a Lens
  • 1998 : I've been expecting you
  • 2000 : Sing When You're Winning
  • 2001 : Swing when you're winning
  • 2002 : Escapology
  • 2003 : Live at Knebworth

Auszeichnungen

  • Echo 2002: Bester internationaler Künstler
  • Echo 2003: Bester internationaler Künstler
  • Echo 2004: Bester internationaler Künstler

Weblinks

  Fan-Sites   



Bücher zum Thema Robbie Williams

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Robert_Peter_Maximilian_Williams.html">Robbie Williams </a>