Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. Juni 2019 

Robert von Anjou


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Robert von Anjou * 1278 - 20. Januar 1343 auch der Weise genannt war ein Sohn König Karls "des Lahmen" von Neapel und der Maria Ungarn.

Roberts erste Spur in der Geschichte sich im Oktober des Jahres 1288 als er mit seinen Brüdern Ludwig Raimund als Geisel im Austausch gegen seinen in Gefangenschaft gekommen war.

Als ihn König Jakob II. Ende 1295 endlich freiließ wurde er von seinem zum Vikar ernannt und später am 24. Februar 1297 zum Herzog von Kalabrien . Dies war eigentlich nicht so vorgesehen doch der älteste Sohn Karls Karl war früh gestorben und der zweite Sohn trat den Franziskanerorden ein.

Robert von Anjou heiratete Yolande von Diese Ehe wurde von Papst Bonifatius VIII. inszeniert sie brachte den Ländern Frieden.

Robert hatte in der Zwischenzeit Sizilien erobert und wieder verloren. Friedrich III. Trinacria war es der auf der Mittelmeerinsel neue Regierung gebildet hatte. 1299 kam es erneut zum Krieg zwischen beiden Parteien. Robert brach den Feldzug aber ab als das Glück zum Feind wechselte.

Nichtsdestotrotz wurde Robert von Anjou zehn später nach dem Tod seines Vaters am 1309 zum König von Sizilien gekrönt aber Jahr vorher 1308 wurde er König von Ungarn .

In der Zwischenzeit war die politische in Italien aus allen Fugen geraten. Heikel es als König Heinrich VII. (HRR) im Frühjahr 1312 mit Heer und Knecht vor den Roms stand. Auch nach dessen Tod ein später änderte sich diese Lage nicht: Die Guelfen wurden 1315 bei Montecatini verheerend geschlagen Bruder und fielen.

Papst Johannes XXII. half Robert von Anjou schließlich sein in Italien zurückzugewinnen. Erst der Italienzug des Ludwig von Bayern 1327 brachte erneut kritische Momente ins Land.

Robert von Anjou vermittelte 1336 den Friedensschluss zwischen Böhmen und Polen er König Johann von Luxemburg dazu beriet auf seinen erblichen Königstitel Polen gegen Entschädigung zu verzichten. (Freilich aus Interesse.)

Trotz der Fehlschläge in der Politik in den (12 fehlgeschlagenen)Kriegszügen genoss Robert von ein gutes Ansehen. Der Anhang: der Weise hatte er seiner Bildung zu verdanken. förderte Dichter Literaten Künstler.



Bücher zum Thema Robert von Anjou

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Robert_von_Anjou.html">Robert von Anjou </a>