Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Maximilien de Robespierre


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Maximilien de Robespierre

Maximilien François Marie Isidore de Robespierre (* 6. Mai 1758 in Arras ; † 28. Juli 1794 Paris ) war französischer Politiker während der Zeit Französischen Revolution älterer Bruder des Augustin Robespierre . Sein Vater verließ seine Mutter und seines Lebens schämte er sich für ihn

Bevor er Arras in Richtung Paris verließ war er Rechtsanwalt. Robespierre betrieb Hinrichtung Ludwig XVI. und den Sturz der Girondisten . Als Führer der Bergpartei ( Jakobiner ) errichtete er eine Schreckensherrschaft (frz. "Terreur") führte den Kult des höchsten Wesens als Hohepriester er auftrat als Staatsreligion ein. Maximilien der Unbestechliche genannt da er weder auf noch auf Frauen wert legte. Er lebte und allein für die Revolution und die seiner Mitmenschen.

Nachdem Robespierre Georges Danton und dessen Anhänger hinrichten ließ formierte immer mehr der Widerstand gegen ihn der so genannten Thermidor kulminierte: Am 26. Juli (8. Thermidor nach dem Revolutionskalender ) kündigte er eine neue Reihe von an. Abgeordnete die um ihr eigenes Leben mussten verschworen sich gegen ihn. Schon am Tag dem 27. Juli (9. Thermidor) wurde Robespierre verhaftet und Tag darauf am 28. Juli (10. Thermidor) auf der Guillotine hingerichtet.

Weblinks



Bücher zum Thema Maximilien de Robespierre

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Robespierre.html">Maximilien de Robespierre </a>