Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Roboterfußball


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Roboterfußball ist die Umsetzung des bekannten Mannschaftsspieles Fußball für mobile intelligente Roboter .

Bedeutende internationale Wettkämpfe im Roboterfußball sind Robocup sowie die von der Federation of Robot-Soccer Association (FIRA) ausgerichtete Weltmeisterschaft. Dabei ist RoboCup die ursprüngliche Initiative. FIRA ist eine entstandene Absplitterung. RoboCup hat als langfristiges Ziel Jahr 2050 den menschlichen Weltmeister in einem Fußball-Spiel zu schlagen. Dieses Ziel dessen Datum etwas willkürlich erscheint dient dabei vorwiegend zur aktueller Forschungsschwerpunkte.

Inhaltsverzeichnis

Robocup

Der jährlich stattfindende RoboCup fand 2003 vom 5. bis 11. Juli in Padua Italien statt ( RoboCup2003 ). Zusätzlich gibt es viele regionale Meisterschaften die Robocup German Open oder die Japan Open .

Austragungsorte

2001 Australien Seattle
2002 Japan Fukuoka
2003 Italien Padua
2004 Portugal Lissabon
2005 Japan Osaka
2006 Deutschland Bremen

Ligen

2D Simulation Zwei Teams mit je 11 komplett Spielern/Programmen treten gegeneinander an. Dies geschieht rein auf einem speziellen SoccerServer wobei die Teams noch von einem autonomen Coach unterstützt werden können. Sowohl Blickwinkel auch eine simple Physik werden simuliert. Aufgrund fehlenden Probleme mit der die Robotik noch kämpfen hat werden hier die Methoden der am stärksten eingesetzt.
3D Simulation Recht neu ist der sogenannte 3D-Server mit einer komplexen Physik-Engine aufwartet. Diese erlaubt den Ball in drei Dimensionen zu bewegen daß realistischere Spielzüge möglich sind als es der 2D Simulation der Fall ist. Bisher es noch keinen Wettkampf in dieser Liga eine Betaversion des Servers erst Anfang 2004 eingeführt wurde. Der erste offizielle Wettkampf in Lissabon stattfinden.
Small Size Zwei Teams treten mit mehreren kleinen Robotern gegeneinander an. Die Roboter werden per von einem Rechner gesteuert der das Spielgeschehen von neuerdings zwei Kameras wahrnimmt die vier über dem Spielfeld montiert sind. Aufgrund des verwendeten omnidirektionalen Antriebes und der zentralen Steuerung einzelnen Computers ist hier das dynamischste Spiel beobachten.
Mid Size Die Roboter in dieser Liga sind der Small Size autonom und verfügen über Sensoren wie zum Beispiel eine omnidirektionale Kamera. die Regeln die den Aufbau des Spielfeldes sich ständig ändern haben die Roboter häufig sich auf dem Feld zu lokalisieren. Daher diese sogenannte Königsdisziplin eher träge.
Four Legged In dieser Liga werden anstelle von Robotern die sogenannten Aibos benutzt. Diese Roboterhunde Marke Sony verfüngen über zahlreiche Sensoren und aufgrund ihrer eher putzigen Art ein Publikumsmagnet. diese Roboter autonom agieren ist es ihnen per WLAN miteinander zu kommunizieren.
Humanoid Aufgrund der Komplexität der Bewegung eines Roboters und der immensen Kosten wurden in Liga noch keine richtigen Spiele ausgetragen. Bei Wettbewerben müssen eher Aufgaben gelöst werden die den ersten Blick eher leicht aussehen. Hierzu das aufrechte Stehen das treten eines Balles das Gehen.
Rescue Diese Liga befasst sich nicht wie anderen mit Fußball sondern dient zur Erforschung Methoden die während Katastrophen eingesetzt werden können. der Simulationsliga wird die Koordinations von Rettungseinheiten einer verwüsteten Stadt geprobt während Roboter in verwüsteten Räumen eigenständig nach Überlebenden suchen sollen.

FIRA Weltmeisterschaft

Die Weltmeisterschaft im Roboterfußball 2003 findet vom 28. September bis 3. in Wien statt.

Spielklassen bei der Weltmeisterschaft

MiroSot

Die Roboter sind Würfel mit maximal cm Kantenlänge. Als Ball dient ein orangefarbener
NaroSot

Die Roboter sind 4 x 4 5.5 cm groß. Als Ball dient ein Tischtennisball.
RoboSot

Die Roboter sind maximal 20 x x 40 cm groß. Ein Team kann einem bis 3 Robotern bestehen. Das Spielfeld eine Größe von 220 x 180 cm. Roboter können vollständig oder teilweise autonom sein. Ball dient ein gelber Tennisball.
KheperaSot

Die Roboter dürfen maximal einen Durchmesser cm haben. Sie müssen vollständig autonom agieren. spielt einer gegen einen. Das Spielfeld ist x 68 cm groß. Als Ball dient weißer oder gelber Tennisball.
HuroSot

Die Roboter müssen sich auf zwei fortbewegen und dürfen eine Höhe von 40 und einen Durchmesser von 15 cm nicht
SimuoroSot Simulation

Weblinks

Teams



Bücher zum Thema Roboterfußball

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Roboterfu%DFball.html">Roboterfußball </a>