Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Rorschach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt Für den Psychiater Hermann Rorschach siehe Hermann Rorschach .

Basisdaten
Kanton : St. Gallen
Wahlkreis : Wahlkreis Rorschach
Fläche: 1 78 km²
Koordinaten: 47° 28' n. Br. 9° 30' L.
Höhe: 397-470 m.ü.M.
Einwohner: knapp 9'000 (????)
Website: www.rorschach.ch

Rorschach ist eine Stadt am Bodensee im Kanton St. Gallen in der Schweiz .

Geschichte

Die Geschichte von Rorschach geht bis die Alemannen zurück. Sie gründeten nachdem sie Römer besiegt und nach Italien zurückgedrängt hatten rund um den Bodensee Siedlungen. Damals wurde das Dorf noch Rorscahun genannt.

Im Jahre 947 verlieh Abt Graloh vom Kloster St. Gallen Rorschach Markt - Münz - und Zollrecht.

Um das Jahr 1000 war Rorschach Durchgangsort der großen Pilgerzüge.

1597 wurde die Monatszeitung Annus Christi (auch bekannt als Historische relatio bzw. Rorschacher Monatsschrift ) in Rorschach gedruckt. Es ist mutmasslich erste Zeitung weltweit welche periodisch erschien und wesentliche Merkmale einer Zeitung enthielt. Sie wurde einem Jahr - vermutlich auf Grund finanzieller oder mangelndes Leseinteresse (150 Exemplare) - eingestellt.

Auf dem heutigen Kronenplatz stand die eine Raststätte für Pilger . Sie wurde 1833 abgebrochen und als Erinnerung daran der gebaut. Noch heute läutet täglich zweimal die zum Ave.



Bücher zum Thema Rorschach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rorschach.html">Rorschach </a>