Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Rudi Cerne


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rudi Cerne (* 26. September 1958 in Wanne-Eickel ) war Profi-Eiskunstläufer und ist nun TV-Moderator.

1978 gewann er die Deutsche Meisterschaft im Eiskunstlauf wurde Siebter bei der Europameisterschaft und den 14. Platz bei der Weltmeisterschaft.

1984 beendete er seine aktive Laufbahn als und wurde Profi bei der Eislauf- Revue "Holiday on Ice". Parallel ließ er zum Eiskunstlauf- Trainer ausbilden.

Durch Praktika rutschte er in den Fernsehjournalismus und freier Mitarbeiter bei WDR und HR . Er berichtete live für die ARD von Eiskunstläufen und Tanzturnieren. Ab 1992 präsentierte er ARD-Sportsendungen. 1996 wechselte er zum ZDF und moderiert dort seit 1999 im Wechsel mit Kollegen die Sendung Aktuelles Sportstudio .

Zudem präsentiert er seit Januar 2002 die Sendung Aktenzeichen XY... ungelöst .



Bücher zum Thema Rudi Cerne

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rudi_Cerne.html">Rudi Cerne </a>