Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 9. August 2020 

Rudi Michel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rudi Michel (* 3. August 1921 in Kaiserslautern ) ist ein deutscher Sportjournalist.

Michels Leidenschaft für den Sport begann aktiver Fußballer was für den Sportjournalisten Michel warum sein Fachgebiet der Fußball wurde. Als Kaiserslauterer verfolgte er die Karriere des ein älteren Fritz Walter von der Jugend an und gilt deshalb als fundiertester lebender Kenner der Fußballszene 1950er Jahre rund um den Gewinn der Fußballweltmeisterschaft 1954 .

1948 begann er beim Südwestfunk in Baden-Baden als Radioreporter und wurde bei Oberliga -Spielen eingesetzt. 1954 gehörte er zu einem kleinen Team Journalisten die zur Fußballweltmeisterschaft in die Schweiz entsandt wurden. Seitdem berichtete er von Weltmeisterschaft bis 1982 . Seit 1962 war er außerdem als Hauptabteilungsleiter Sport Funk und Fernsehen verantwortlich für die Organisation Übertragungen der Fußballweltmeisterschaften. Erster technischer Kraftakt war Übertragung der WM 1962 aus Chile . Was für die damalige Zeit sensatinell gelang ihm: nächtliche Live-Reportagen fürs Radio von andere Seite der Erdkugel.

Für das Fernsehen kommentierte er die mit deutscher Beteiligung bei Weltmeisterschaften 1966 in England 1974 in Deutschland und 1982 in Spanien . 1988 ging der beliebte Berichterstatter in Pension blieb dem fußballinteressierten Publikum als Kolumnist Zeitungen jedoch erhalten.




Bücher zum Thema Rudi Michel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rudi_Michel.html">Rudi Michel </a>