Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Rudolf Seiters


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dr. Rudolf Seiters (* 13. Oktober 1937 in Osnabrück ) ist ein deutscher Politiker ( CDU ).

Nach seinem Studium der Rechts- und an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster trat er 1958 in die CDU ein und wurde Mitglied des Deutschen von 1969 bis 2002 . Von 1989 bis 1991 war er Bundesminister für Besondere Aufgaben Chef des Bundeskanzleramtes im Kabinett Helmut Kohl bevor er von 1991 bis 1993 Bundesminister des Inneren wurde. Von 1998 bis 2002 war Vizepräsident des Deutschen Bundestages

Seit November 2003 ist er Präsident des Deutschen Roten Kreuzes .

---

Kanzleramtsminister der Bundesrepublik Deutschland :
Ludger Westrick | Horst Ehmke | Egon Bahr | Wolfgang Schäuble | Rudolf Seiters | Friedrich Bohl |
Bodo Hombach

Innenminister der Bundesrepublik Deutschland :
Gustav Heinemann | Robert Lehr | Gerhard Schröder (CDU) | Hermann Höcherl | Paul Lücke | Ernst Benda | Hans-Dietrich Genscher | Werner Maihofer | Gerhart Baum | Jürgen Schmude | Friedrich Zimmermann | Wolfgang Schäuble | Rudolf Seiters | Manfred Kanther | Otto Schily




Bücher zum Thema Rudolf Seiters

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rudolf_Seiters.html">Rudolf Seiters </a>