Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Januar 2017 

Ruhrgebiet



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Karte Ruhrgebiet
Basisdaten Ruhrgebiet
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Landschaftsverbände : Rheinland
Westfalen
Regierungsbezirke : Arnsberg
Münster
Düsseldorf
Körperschaft : Kommunalverband (bis 31.09.2004)
Regionalverband (ab 01.10.2004)
Fläche : 4.434 km²
Einwohner : 5.446.700 (14.11.2003 )
Bevölkerungsdichte : 1.213 Einwohner/km²
Höchster Punkt: 420 m ü. NN bei Breckerfeld
Niedrigster Punkt: 14 m ü. NN bei Xanten
Verbandsgrenze: xxx km
Nord-Süd Ausdehnung: 67 km
West-Ost Ausdehnung: 116 km
Postleitzahlen : 4xxxx bis 4xxxx
58xxx bis 59xxx
Geografische Lage : xx° xx' n. Br.
xx° xx' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : BO DO DU E GE HA HAM
HER BOT MH OB EN RE UN WES
Gliederung des Ruhrgebiets: 11 kreisfreie Städte 4 Kreise
Website : www.ruhrgebiet.de
Politik
Verbandsdirektor : Dr. Gerd Willamowski
Bevölkerung
Arbeitslosenquote : 12 6 % (13.02.2004 )

Das Ruhrgebiet (umgangssprachlich auch Revier oder Ruhrpott ) ist ein Ballungsgebiet mit über 5.4 Mio. Einwohnern und aus einer Reihe von im Laufe der zusammengewachsenen (und im nördlichen Bereich teilweise erst der Industrialisierung entstandenen) Industriestädten. Es wird begrenzt die Flüsse Ruhr im Süden Rhein im Westen und Lippe im Norden. Im Südosten grenzt es das Sauerland im Südwesten an das Bergische Land im Westen an die Region Niederrhein und im Norden an das Münsterland .

Im Ruhrgebiet wird ein eigener scherzhaft Ruhrpott-Deutsch oder Ruhrplatt genannter Dialekt gesprochen das sog. Ruhrdeutsch oder Deutsch des Ruhrgebietes. Es handelt im wesentlichen um eine Variante des Hochdeutschen niederdeutschen Einflüssen wie sie um 1900 zunächst in den norddeutschen Städten entstanden Damals hat man langsam auch in der Sprache das Plattdeutsche verlassen. Niederdeutsche Worte sind noch immer Ruhrdeutschen zu finden etwa Pütt (= Zeche ). Dazu kommen einige wenige heute eher Lehnwörter aus dem Polnischen (z.B. Mottek für den (Bergmanns-)Hammer).

Im Allgemeinen bezeichnet man heute das des Kommunalverbands Ruhrgebiet als Ruhrgebiet. Zu diesem Verband gehören kreisfreien Städte Bochum Bottrop Dortmund Duisburg Essen Gelsenkirchen Hagen Hamm Herne Mülheim an der Ruhr und Oberhausen sowie die Kreise Unna Recklinghausen Wesel und der Ennepe-Ruhr-Kreis . Das Verbandsgebiet verteilt sich über die Landschaftsverbände Westfalen und Rheinland sowie über Regierungsbezirke Arnsberg Düsseldorf und Münster deren Verwaltungsstädte jedoch alle außerhalb des liegen. Schon in früheren Zeiten wurden in Abständen Forderungen nach einem eigenen Regierungsbezirk Ruhrgebiet die sich jedoch nicht realisieren ließen. Weitergehende haben sogar eine Stadt Ruhrgebiet zum Gegenstand. dieser Ruhrstadt würden etwa 5 bis 7 Millionen leben.

Auf einer Karte betrachtet kann man Ruhrgebiet für eine einzige Metropole halten da es nicht immer erkennbare zwischen den einzelnen Städten gibt. Die Städte Gegend sind zu einem großen Komplex zusammengewachsen eine (z. T. ehemalige) industrielle Landschaft von Größe bildet. Anders als im heutigen Berlin ebenfalls durch rasches Zusammenwachsen kleinerer Städte während Industrialisierung entstand wurde im Ruhrgebiet aber der die Einzelstädte zu einer einzigen zusammenzufassen immer verworfen. Nicht zuletzt da das Ruhrgebiet auf Grenze zwischen Rheinland und Westfalen seit jeher Verwaltungsbezirken zugeordnet war und ist.

Die Gegend die in der Zeit Industriellen Revolution zum größten industriellen Ballungszentrum Europas wuchs und die wirtschaftliche Bedeutung größtenteils Kohle verdankte steckt seit Beginn der Kohlekrise Jahr 1958 in einer anhaltenden Phase des der von großen wirtschaftlichen Anpassungsschwierigkeiten gekennzeichnet ist. alten Industriezweige wie Steinkohleförderung und Stahlindustrie spielen nur noch eine untergeordnete Rolle während die Industrien wie Maschinenbau Elektronik und nichtindustrielle Branchen der Dienstleistungssektor noch nicht ausreichend nachgewachsen sind.

Die Internationale Bauausstellung Emscher Park (IBA) die von 1989 bis 1999 Ruhrgebiet tätig war unterstützte den Strukturwandel: In Rahmen wurden ca. zweieinhalb Milliarden Euro in Region investiert: Alte Industriegelände wurden umgenutzt bzw. Industriemuseen umgewandelt. Die " Route der Industriekultur " die ähnlich den in Deutschland bekannten oder "Burgenstraßen" nun die wichtigsten industriegeschichtlichen Stätten Ruhrgebiets ansteuert dient als Ausgangsbasis für die des Ruhrgebiets als Tourismusregion . Wesentlich zur infrastrukturellen Erschließung des Ruhrgebietes die S-Bahn Rhein-Ruhr bei.

Persönlichkeiten


Weblinks

So schauts bei mir um die Ecke der Nacht aus.



Bücher zum Thema Ruhrgebiet

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ruhrgebiet.html">Ruhrgebiet </a>