Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 15. August 2020 

Rumia


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rahmel (polnisch Rumia ) ist eine Stadt im ehemaligen Westpreußen der heutigen polnischen Woiwodschaft Pommern neben Gdingen und 30 km von Danzig entfernt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Mit der Einführung der Amtsbezirke in wurde zum 21. Mai 1874 im Kreis Neustadt i. Westpr. der Amtsbezirk Rahmel Nr. 7 gebildet. Er umfasste die Landgemeinden Rahmel und Schmelz und die Gutsbezirke Johannisdorf und

Am 3. Oktober 1889 stellte der fest dass die Landgemeinde Sagorsch auch die Ortschaft Schmelz umfasse und daher eine selbstständige Landgemeinde nicht bestehe.

Zum 29. Januar 1912 erfolgte die des Gutsbezirks Johannisdorf in die Landgemeinde Rahmel.

Mit Inkrafttreten des Versailler Vertrages zum 10. Januar 1920 wurde der Neustadt i. Westpr. und mit ihm der Rahmel mit den Landgemeinden Rahmel und Sagorsch dem Gutsbezirk Rahmel an Polen abgetreten.

Seit dem 26. Oktober 1939 gehörte Landkreis Neustadt i. Westpr. wieder im Rahmen neuen Reichsgaues Westpreußen später Danzig-Westpreußen zum Deutschen Reich.

Zum 24. Oktober 1940 wurden neue gebildet. Danach wurde der Amtsbezirk Rahmel wieder Er umfasste nunmehr die Gemeinden Kasimir Lensitz und Sagorsch.

Am 25. Juni 1942 wurden zwei umbenannt und zwar:

  • Kasimir in Bruchwinkel und
  • Sagorsch in Schmelztal.

Am 1. 1. 1945 bestand daher Amtsbezirk Rahmel mit den Gemeinden Bruchwinkel Lensitz und Schmelztal. Er wurde zuletzt verwaltet vom in Rahmel.

Seidem dem Ende des Zweiten Weltkriegs Rahmel polnisch und trägt den Namen Rumia.

Stadt Rahmel

Die Stadt Rahmel wurde erst 1954 dem Dorf Rahmel und den angrenzenden Dörfern Biala Rzeka Szmelta und Janowo gebildet und zusammen mit Reda und Neustadt ( Wejherowo ) die Wirtschaftsregion "die kleine Dreistadt" ("małe neben der großen Dreistadt ( Danzig Zoppot Gdingen ).

Fläche: 30 08 km² Einwohner: 40.200

Geografische Lage: 54° 34' n. Br. 24' ö. L.

Personalien

In Rahmel wurde 1943 Erika Steinbach geboren die Vorsitzende vom Bund der Vertriebenen .

Weblinks



Bücher zum Thema Rumia

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rumia.html">Rumia </a>