Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Rupert Scholz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Rupert Scholz (* 23. Mai 1937 in Berlin) ist ein deutscher Hochschullehrer Politiker ( CDU ). Er war von 1988 bis 1989 der Verteidigung.

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in und München seiner Promotion und Habilitation erfolgte erster Ruf als Professor für Öffentliches Recht der Freien Univesität Berlin. Seit 1978 hat den Lehrstuhl für Staats- und Vewaltungsrecht Verwaltungslehre Finanzrecht der Universität München inne. Von 1985 1988 war er für die CDU Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses von 1981 1988 Berliner Senator für Justiz und Bundesangelegenheiten. 1990 bis 1998 wechselte er in den Bundestag wo er von 1988 bis 1989 Bundesminister der Verteidigung im Kabinett Helmut Kohl war.

Im Rahmen von Presseveröffentlichungen zum Insolvenzverfahren KirchMedia ab 2002 wurde bekannt das er den Politikern zählte die Leo Kirch durch "Beraterverträge" an sein Unternehmen gebunden


Verteidigungsminister der Bundesrepublik Deutschland :
Theodor Blank | Franz-Josef Strauß | Kai-Uwe von Hassel | Gerhard Schröder (CDU) | Helmut Schmidt | Georg Leber | Hans Apel | Manfred Wörner | Rupert Scholz | Gerhard Stoltenberg | Volker Rühe | Rudolf Scharping | Peter Struck




Bücher zum Thema Rupert Scholz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rupert_Scholz.html">Rupert Scholz </a>