Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Söldner


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Söldner ist ein für Sold angeworbener zeitlich befristet dienender und meist Vertrag gebundener Soldat .

Inhaltsverzeichnis

Zur Abgrenzung

  • Die Polizei und andere Bewaffnete staatliche Kräfte die militärisch ausgestattet und ausgebildet sind und auch militärische Aufgaben übernehmen (z.B. Forstbeamte) gelten nicht Söldner (und auch nicht als Soldaten !).
  • Private Wachdienste Privatdetektive Werkschutz Leibwächter und Sicherheitsfirmen die nicht militärisch ausgestattet und ausgebildet sind und auch militärische Aufgaben übernehmen gelten nicht als Söldner.
  • Dasselbe gilt auch für die Unterwelt: Schläger und Auftragsmörder im Dienste von Verbrechern selbst Kriminelle keine Söldner. Manche Gangstersyndikate unterhalten Privatarmeen.
  • Soldaten die ihre Arbeit als Beruf Karriere sehen sind nicht "Söldner" sofern sie ihrem eigenen Land dienen. Die Trennlinie zwischen Soldaten und Söldnern ist oft nicht so Es gibt gut dokumentierte Fälle von regulären die gegen Bezahlung in internen Konflikten (z.B. Putsch ) die Seiten wechselten oder mit Geldzuwendungen der Stange gehalten wurden. Die Prätorianergarde im antiken Rom war berüchtigt dafür den Thron an Meistbietenden zu verkaufen.
  • In der Geschichte ist es immer vorgekommen dass Herrscher ihre regulären Truppen einer Nation gegen Bezahlung oder andere wirtschaftliche Vorteile Verfügung stellten. Die Soldaten unterstanden ihren normalen erhielten normalen Sold und hatten oft kein auf Mitsprache. Der berühmteste Fall waren die Soldaten die im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg auf Seiten britischen Truppen kämpften. In diesem Fall sind einfachen Soldaten keine "Söldner".
  • In vielen frühen Kulturen war es üblich dass ein Fürst viele Krieger für einen Krieg oder einen Raubzug benötigte die Männer der Aussicht auf Ruhm und Beute lockte. ein normaler Söldner ein Arbeitnehmer des Kriegshandwerks so kann man Krieger für einen Anteil der Beute kämpfen als Teilhaber oder Spekulanten Kriegsgeschäft bezeichnen.
  • Personen die mit Waffengewalt jemanden einfangen dessen Ergreifung eine Belohnung ausgesetzt ist sind

Söldner in der europäischen Geschichte

Schweizer Söldner galten im 15. Jahrhundert als besonders effektive Kampfkräfte bis ihre durch Artillerie die in dieser Zeit entwickelt wurde wurden.

Die europäischen Landsknechte eine recht bunte Gruppe von Söldnern die Rolle der Schweizer und wurden die Truppe des späten 15. und des 16. Sie wurden von allen Mächten in Europa angeheuert und wechselten häufig die Seiten.

Söldner in Afrika

Im 20. Jahrhundert waren Söldner hauptsächlich die Konflikte auf dem afrikanischen Kontinent eingebunden. wurden naive Männer aus Europa und Amerika die nach "Abenteuern" suchten und in Kämpfe bei denen klar war dass sie nicht würden und daher auch nicht bezahlt werden
Viele der Abenteurer aus Afrika die genannt wurden waren tatsächlich ideologisch motiviert unterstützten Regierungen und hätten nicht für den "Höchstbieter"

Der bekannteste in Afrika tätige Söldner der Franzose Bob Denard der seit den sechziger Jahren in Bürgerkriege und Putschversuche verwickelt war.

Söldner-Operationen heute

Die französische Fremdenlegion ist keine Söldner-Organisation da sie von eingesetzt wird und für dessen nationale Interessen aber viele derer die ihr beitreten können Söldner bezeichnet werden.

Es ist bekannt dass in den der 1990er Jahre Söldner angeheuert wurden. Viele von waren ehemalige Ostblock-Soldaten die nach dem Fall Sowjetunion keine Arbeit gefunden hatten.

Zu den bekannteren Söldner-Organisationen der heutigen gehören die Firmen Sandline International und Executive Outcomes .
Auch Blackwater USA ist eine bekannte Söldnerorganisation die Operationen Irak durchführt.

Söldner und das Kriegsrecht

Söldner werden nach dem Kriegsrecht häufig illegale Kämpfer betrachtet da sie keinem Offizier nationalen Regierung unterstehen. Gefangene Söldner werden oft gewöhnliche Kriminelle bzw. Mörder behandelt und können diesem Fall Exekution oder Folter erwarten.

Unter amerikanischem Recht ( Neutrality Act ) riskiert ein amerikanischer Bürger der sich einem fremden Land zum Militärdienst zur Verfügung den Verlust seiner amerikanischen Staatsbürgerschaft . Eine Ausnahme bilden Israelisch-Amerikanische Bürger mit Staatsbürgerschaft die im israelischen Militär dienen. Viele haben ähnliche Gesetze deshalb riskiert ein Söldner den Verlust seiner Heimat-Staatsbürgerschaft und kann zu staatenlosen Person werden.

Der gesetzliche Status von zivilen Arbeitern Logistik-Kräften und Technikern die bei militärischen Einheiten ist unklar. Ein Standpunkt ist dass sie Söldner darstellen da sie bei militärischen Operationen obwohl sie nicht selbst Waffen auf den abfeuern. Dies ist kein hypothetisches Problem. Beispielsweise sich in der United States Navy zwischen 50 und 100 Zivilisten auf Flugzeugträger die dort als Techniker oder Vertreter Hersteller usw. arbeiten.

Söldner im öffentlichen Bewusstsein

Wie dem Piraten haftet dem Söldner ein Ruf von Mystik und Gefahr an. Ein gutes Beispiel das Buch und der Film Dogs of War in denen es um eine fiktive im Afrika der 1960er Jahre geht.

Weblinks

  • e-zine Kriegsreisende "Beschäftigt sich mit Söldnern Glücksrittern und - den Männern von überall und nirgendwo." Artikelsammlung über Söldner von der Antike bis 21. Jahrhundert.
  • sandline.com - Sandline International die zu den unter den Söldner-Organisationen gehören hat hier ihren
  • http://www.northbridgeservices.com/

Berühmte Söldner



Bücher zum Thema Söldner

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/S%F6ldner.html">Söldner </a>