Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

SAPOS


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Satellitenpositionierungsdienst kurz SAPOS der deutschen Landesvermessung ist ein Gemeinschaftsprojekt AdV (Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland). Die dieses Dienstes bildet ein Netz von permanent GPS -Referenzstationen (Permanentstationen). SAPOS stellt Korrekturdaten für Positionierung Navigation mit den Satelliten des Global Positioning System bereit.

Die SAPOS-Permanentstationen werden von den Ländern und sind bundesweit einheitlich nutzbar. Sie ersetzen differentiellen GPS-Messungen den notwendigen zweiten GPS-Empfänger so der Nutzer nur noch einen einzigen GPS-Empfänger Die Daten der Permanentstation werden dem Nutzer und ermöglichen eine Steigerung der Positionsgenauigkeit.

Die über die Landesfläche verteilten SAPOS-Referenzstationen Festpunkte der Landesvermessung und bilden die Grundlage zahlreiche Vermessungen. Mit Hilfe von Transformationen kann rechnerische Übergang von einem Bezugssystem in ein System realisiert werden.

Für ausgerüstete und berechtigte Anwender bietet vier verschiedene Genauigkeitsstufen zur Nutzung in Echtzeit oder für nachträgliche Berechnungen an. Vier umfasst SAPOS mit unterschiedlichen Eigenschaften und Genauigkeiten:

  • EPS Echtzeit-Positionierungs-Service / 1 - 3 m
  • HEPS Hochpräziser-Echtzeit-Positionierungs-Service / 1 - 5 cm
  • GPPS Geodätischer-Präziser-Positionierungs-Service / 1 cm Genauigkeit
  • GHPS Geodätischer-Hochpräziser-Positionierungs-Service / mm-Genauigkeit

Standardkomponenten ermöglichen dem Anwender bequemen Zugriff moderne Kommunikationswege. EPS und HEPS sind in nutzbar.

Siehe auch: Differential GPS



Bücher zum Thema SAPOS

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/SAPOS.html">SAPOS </a>