Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
SLRG steht für Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft und ist vergleichbar mit der DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft).

Die SLRG wurde 1933 gegründet und ihr Einsatzgebiet ist in Regionen aufgeteilt: Ost Süd Zürich Zentralschweiz Nordwest Romandie. In den Regionen gibt es 136 Sektionen.

Eckdaten aus der Chronik:

  • 1945 Initiativ-Vorschlag der SLRG an das [[SRK] Blutspendeaktion zu organisieren
  • 1947 Mitglied im Schweiz. Landesverband für Sport
  • 1950 Antrag zur Vereinheitlichung der Wiederbelebungsmethode (SRK Militärsanitäter Elektrotechn. Verein)
  • 1952 Einstieg in die Bergrettung Gründung der RFW.
  • 1955 Einführung des Jugendbrevets zusammen mit dem
  • 1956 Mitglied im Interverband für Schwimmen IVSCH
  • 1959 Pionierarbeit der Ärztekommission. Einführung der Mundbeatmung Organisationen wie Armee SRK Zivilschutz Alpenclub Samariter Army u.a.
  • 1960 Gründung der unabhängigen REGA
  • 1961 Zusammenarbeit mit dem neugegründeten Interverband für IVR
  • 1963 Das SRK räumt der SLRG das ein das rote Kreuz im Logo zu
  • 1969 Vereinigung mit dem Schweizerischen Rettungsschwimmerverband SRV
  • 1970 Zusammenarbeit mit dem Unterwassersportverband SUSV Zusammenarbeit BfU und SUVA

Weblinks



Bücher zum Thema Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/SLRG.html">Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft </a>