Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Sakralsprache


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Sakralsprache im engeren Sinne versteht man eine oder überwiegend in einem religiösen Kontext gebrauchte Sprache . Viele Literatursprachen im engeren Sinne sind auch oder Sakralsprachen.

Beispiele sind:

  • Latein vom Früh und Hochmittelalter für die katholische Christenheit und teilweise heute.
  • Kirchenslawisch seit dem Mittelalter bis heute
  • Koptisch der Koptischen Kirche seit dem Aussterben Umgangssprache im 17.Jahrhundert

Liturgiesprachen (von griech.: λειτουργια leitourgia öffentlicher Dienst leitos öffentlich von λαος laos Volk; und érgon Werk Dienst) sind im Gottesdienst der verschiedenen Religionen verwendete Sprachen (siehe auch: Liturgie ). Bei diesen Sprachen handelt es sich auch um Sprachen die historisch für die Glaubensgemeinschaft eine große Rolle gespielt haben heute nicht mehr im Alltagsgebrauch benutzt werden. Das Beispiel hierfür ist sicher das Lateinisch in der römisch-katholischen Kirche.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht über Liturgiesprachen im Christentum

In den Protestantischen Kirchen gelten in Regel die jeweiligen Landessprachen als Liturgiesprache falls eine Festlegung auf eine bestimmte Sprache existiert.

Römisch-katholische Kirche

Neben den jeweiligen Volkssprachen besitzen gerade christliche Kirchen auch Liturgiesprachen die im täglichen Leben nicht mehr in Gebrauch sind. Ein Beispiel das Latein dass auch nach dem zweiten Vatikanische Konzil noch immer als gleichberechtigte Liturgiesprache der römisch-katholischen Kirche gilt. Eine interssante Sonderstellung hat hier romanische Mozarabische Sprache ein Überbleibsel aus der maurischen Zeit Spaniens die noch heute in Toledo in einigen Kirchen als Liturgiesprache verwendet

Im Lateinischen Ritus gelten Lateinisch und seit dem 2. Vatikanischen Konzil jeweiligen Landessprachen als Liturgiesprachen. Im Byzantinischen Ritus Griechisch Georgisch Altkirchenslawisch und Russisch als Liturgiesprachen. Im Antiochenischer Ritus gelten Aramäische Sprache und die Arabische Sprache als Liturgiesprachen. Alexandrinischen Ritus gelten die Koptische Sprache und die Altäthiopische Sprache ( Ge'ez ) als Liturgiesprachen. Im Armenischen Ritus gilt Armenische Sprache als Liturgiesprache. Im Ostsyrischen Ritus ist klassische Aramäische Sprache Liturgiesprache.

Orthodoxe Kirchen

Liturgische Sprachen der Orthodoxen Kirchen sind u.a. Altgriechisch verschiedene Varianten des Kirchenslawisch und Alt- Georgisch . Andere Orthodoxe Kirchen benutzen moderne Sprachen Rumänisch und Arabisch im Westen oft auch Englisch .

Liturgiesprachen außerhalb des Christentums




Bücher zum Thema Sakralsprache

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Sakralsprache.html">Sakralsprache </a>